Benchlearning Projekt 2023 „Scale-up New Ways of Working“ (#blp23)

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder ein Benchlearning Projekt (blp23, Flyer), bei dem wir gemeinsam mit 7-12 großen Organisationen zu Themen rund um die moderne Arbeitswelt, den Digitalen Arbeitsplatz und das Lernen in Organisationen lernen wollen. Da wir letztes Jahr 10-jähriges Jubiläum des Benchlearnings hatten (Archiv), wollen wir uns dieses Jahr unter dem Titel „Scale-up New Ways of Working“ die Frage stellen, wie wir all die Erkenntnisse aus den vergangenen Projekten in der der Belegschaft noch mehr in die Breite bringen können.

Austausch im Benchlearning Projekt, neben dem fachlichen und zielgerichteten Austausch in Workshops, Sessions und Vorträgen spielt insbesondere auch der informelle Austausch und das soziale Zusammensein eine wichtige Rolle.

Damit wir das Wissen aus 2012-2022 systematisch und strukturiert aufbereiten können, wird das Benchlearning dieses Jahr erstmal durch eine Masterarbeit begleitet. Wir werden uns dieses Mal nicht in Tiefe mit einer einzelnen Methode (wie z.B. 2015/2016 Community Management) oder einem Toolset (wie z.B. 2018/2019 Office 365) beschäftigen, sondern mit der Frage, wie wir gute Ansätze, Methoden und Formate in der Organisation skalieren (Scale-up) können.

Aus dem Abschluss-Workshop im November 2022 des kann man schon sagen, dass folgende Themen wieder eine Rolle spielen werden:

Die konkreten Fragestellungen werden wie immer mit allen Teilnehmer:innen beim Kick-off am 06./07. März 2023 erarbeitet. Aus dem Teilnehmerfeld des letzten Jahres haben z.B. schon Audi, DATEV, Deutsche Telekom, EnBW, Siemens Healthineers und die Techniker Krankenkasse ihre Teilnahme fest zugesagt. Wir haben aber auch noch einige wenige Plätze für interessierte Organisationen frei. Wenn Du Interesse an einer Teilnahme hast, Du in einer größeren Organisation arbeitest, ihr schon Erfahrungen im Bereich New Ways of Working habt und gerne mit 2-5 Personen am blp23 teilnehmen wollt, dann schreibt uns einfach gleich eine Email. Bis zum 31.01.2023 gibt es noch den Frühbucherpreis von € 4.900,- (danach € 5.900,-). Wir freuen uns auf spannenden Austausch und viele neue Erkenntnisse!

Hinweis: in 2020 und 2021 hat das Benchlearning vollständig virtuell stattgefunden, seit 2022 ist eine völlig flexible hybride Teilnahme an allen Programmteilen möglich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert