Learning Mindset 2.0 – auf die Grundannahmen kommt es an! (#CLsprint)

Heute findet der zweite Corporate Learning Sprint der Corporate Learning Community statt. Das Thema ist “Das Mindset von Learning Professionals” und mit diesem Beitrag möchte ich meine Gedanken zum Thema beisteuern.

Im Rahmen unserer Entwicklung von lernOS, einem Organisationssystem für Lernende Organisationen, hat mich Stefan Peter Roos bei einem Mittagessen auf den Dreiklang Mindset, Skillset und Toolset gebracht, der beim Staffing von Startup-Teams verwendet wird. Diesen Dreiklang haben wir in lernOS und unsere Projekte aufgenommen, er hat seitdem eine gewisse Verbreitung in der Community erfahren.

Mindset ist dort definiert als die Haltung, mit der man an Wissen und Lernen herangeht. Das ist aber nicht die einzige Definition. Google übersetzt Mindset mit Denkweise, die Wikipedia mit Mentalität. Carol Dweck, die Autorin von mindset – The New Psychology of Success (Amazon Affiliate Link) versteht Mindset als den Glauben an die persönliche Lernfähigkeit.

Ähnlich wie bei Working Out Loud zielt das meiner Meinung nach sehr stark auf die Disposition und die Verantwortung des Einzelnen. Die Entwicklung einer Lernenden Organisation sollte man aber nicht nur von der Haltung einzelner Personen abhängig machen, sondern auch die Rahmenbedingungen im “System der Organisation” entsprechend anpassen. Als Denkansatz dazu verwende ich gerne das Kulturebenen-Modell von Edgar Schein.

Quelle: File:Schein Ebenen.svg. (2014, September 7). Wikimedia Commons, the free media repository. Retrieved 06:31, April 13, 2018 from https://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=File:Schein_Ebenen.svg&oldid=134074859.

Die Basis (Ebene 3) bilden die Grundannahmen der Akteuere einer Organisation über die Welt und deren Zusammenhänge. Darauf aufbauend (Ebene 2) entstehen kollektive Werte (was ist mir/uns wichtig) und dadurch auch ein “Gefühl für das Richtige”. Daraus entstehen dann Verhaltensweisen, Artefakte, Rituale, Mythen etc. ,  die man beobachten kann (Ebene 1). Dazu gehören beispielsweise Gebäude, Prozesse, Veranstaltungsformate und technische Infrastruktur.

Übertragen auf den CLsprint und Learning Professionals könnte das bedeuten: es geht nicht darum, Werteposter aufzuhängen und über neue Kultur zu sprechen. Mit dem Kulturmodell von Schein im Hinterkopf sind folgende Ansätze erfolgsversprechender:

  • Neue Verhaltensweisen – z.B. alle Trainigsunterlagen offen für alle bereitstellen (Wert: Offenheit), Mitarbeiter in Trainingsentwicklung einbeziehen (Wert: Partizipation)
  • Neue Prozesse – z.B. Onboarding, Flipped Classroom, Lessons Learned als Corporate Learning, Expert Debriefing wenn Mitarbeiter gehen oder die Stelle wechseln, Unterstützung von Communities of Practice
  • Neue Gebäude- und Raumkonzepte – z.B. Kreativräume, Coworking Spaces, Innovationslabore
  • Neue technische Infrastruktur – z.B. Office 365 als Wissensinfrastruktur, Wiki als Wissensbasis, Enterprise Social Networks zum Lernen voneinander (die 20 in 70/20/10)
  • Neue Veranstaltungsformate – z.B. statt nur Trainings auch Barcamps, Hackathons, Booksprints, Fuckup Nights

Viele dieser Ansätze sind in Unternehmen im Ansatz schon vorhanden, werden aber von den Corporate Learning Professionals nicht wahrgenommen, oder – noch schlimmer! – abgelehnt und bekämpft. Hier gilt es, die eigenen Grundannahmen zu hinterfragen Ansätze auf Ebene 1 auszuprobieren. Mit den Praxisbeispielen im Corporate Learning 2025 MOOCathon und der entstandenen Corporate Learning Toolbox haben wir ja schon eine ganz gute Ausgangsbasis geschaffen. Jetzt gilt es, das in die Praxis umzusetzen.

[bctt tweet=”Triaining is for dogs … Learning is for humans! Fangen wir heute an, ein Corporate Learning 2.0 Mindset zu entwickeln. #CLsprint” username=”cogneon”]

Was denkt Ihr zu dem Thema? Schreibt es unten in die Kommentare oder beteiligt Euch auf Twitter unter dem Hashtag #CLsprint.

Scholarch der Cogneon Akademie. Von der Ausbildung Dipl.-Ing. Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitale Nachrichtentechnik. Ich brenne für Lernende Organisationen, Wissensmanagement, New Work und Lebenslanges Lernen. Mitglied in Corporate Learning Community, Gesellschaft für Wissensmanagement, Chaos Computer Club uvm. Weiterer Podcast unter http://knowledge-on-air.de.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Blog of Simon Dückert: Learning Mindset 2.0 – Auf die Grundannahmen kommt es an. “Train… […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.