Corporate Social Networks – Nutzen in der Wirtschaftskrise

  • Speaker: Bettina Kahlau (IBM)
  • The Greater IBM Connection (Netzwerk von ehemaligen IBM Mitarbeitern), Hauptbestandteil ist eine Gruppe auf Xing.
  • “Communities are formal social networks built around a common interest”
  • Reality: 1. Knowledge is social 2. Learning is social 3. All knowledge cannot be documented 4. There is so much information to make sense of it all.

Mitarbeiter machen mit – Enterprise 2.0 bei ABB

  • Speaker: Joachim Lindner (Blog)
  • ABB: Energie- und Automationstechnik, Zürich/Schweiz, 120.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern, Umsatz ca. $ 29. Mrd.
  • Web-2.0-Start mit einer Web-2.0-Konferenz in Zürich (alle Mitarbeiter waren eingeladen, 120 Teilnehmer).
  • Motivation: 1. Experten in über 100 Ländern vernetzen 2. Wissen für ABB sichern und zur Verfügung stellen 3. Vermeiden von gleichartigen Projekten (Lösungen mehrfach “erfinden”) 4. Impulse durch Projekte anderer 5. Kreativität steigern 6. Durch Expertenwissen weiterbilden.
  • Es gibt schon lange: Lotus Notes Teamrooms, Gruppenlaufwerke, eRooms.
  • Einführung Wikis und Blogs auf Basis von SharePoint MOSS in 2008 (Pilotprojekt, für Kommunikation, für die Region Zentraleuropa). Confluence und SharePoint wurden als Wiki getestet und SharePoint ausgewählt.
  • Vorteile Wiki: Inhalte einfach zu erstellen und bearbeiten, kein kompliziertes User-Management, History-Funktion, Kommentarfunktion, Tagging möglich, RSS-Feed (intern noch kein RSS-Reader vorhanden).
  • Blogs: 1. Blog zum Wiki (auch Wiki Newsletter, Kommentar dazu: “ohne den Newsletter würde ich kaum ins Wiki sehen!”)
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.