Beiträge

Hackathon Community Management Playbook vom 3.-4.8.2015

Seit Januar 2015 läuft unser Benchlearning Projekt Internes Community Management, in dem wir gemeinsam mit acht Unternehmen lernen, wie man internes Community Management am besten aufsetzt und etabliert. Der Kick-off fand bei Audi in Ingolstadt statt, die ersten beiden Projekttermine bei Bosch in Stuttgart und Volkswagen in Wolfsburg. Die drei Schwerpunktthemen sind Community-Ansätze, Supportmöglichkeiten für Communities und das zugehörige Change Management. Im Rahmen des Projekts führen wir Literatur-Reviews und Benchmark-Umfragen durch und erarbeiten Best Practices in Kleingruppen im Rahmen der Projekttermine.

Auf der Rückfahrt vom letzten Projekttermin in Wolfsburg fiel uns auf, dass wir im Projekt bislang meist aus der Perspektive von zentralen Enterprise-2.0-, Social-Intranet- oder Digital-Transformation-Teams und weniger aus Perspektive des einzelnen Community Managers gesprochen haben. Wir wollten einen Weg finden, auch Community Managern eine Arbeitshilfe an die Hand zu geben. Im Literatur-Pool waren bereits Community Playbooks von Yammer, von Cisco und vom Community Roundtable. Bosch war gerade daran, ein interaktives Playbook auf PDF-Basis zu erstellen.

Daraus entstand die Idee, gemeinsam ein deutschsprachiges Community Management Playbook als offene Ressource (OER) zu erstellen. Nachdem wir letztes Jahr bei der Erstellung des Buchs HR Innovation bereits sehr gute Erfahrungen mit der Methode Hackathon gemacht hatten, soll diese wieder zum Einsatz kommen. Hier ist der Plan:

  • Vom 03. bis 04. August machen wir einen Hackathon “Community Management Playbook” in der Cogneon Akademie in Nürnberg.
  • Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder des Benchlearning Projekts, Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen (Siemens, Telekom, Bosch, Continental, Deutsche Post, Henkel, Volkswagen, Audi) und ausgewählt Gäste.
  • Wir starten Montag um 10:30 Uhr, machen Abends bis wir keine Lust mehr haben und enden am Dienstag um 16:30 Uhr.
  • Die Teilnahme ist vor Ort oder virtuell möglich. Die virtuelle Teilnahme kann aktive (mitarbeiten) oder passiv (lurken) sein.
  • Als Räumlichkeiten vor Ort haben wir ein Plenum (aus dem wir live streamen) sowie vier Räume in denen Gruppenarbeit und Audio-/Videokonferenzen möglich sind.
  • Die erste Version des Playbooks entsteht als Google Doc und Papier-Prototyp, später ist eine gedruckte Version (DIN A4, Querformat, 30-40 Seiten) geplant.
  • Anmeldung erfolgt über Xing, alle weiteren Infos und Links werden wir unter cogneon.de/live bereitstellen. Hashtag ist #hcmp15.

Wer glaubt, bei den Einladungen übersehen worden zu sein, kann sich gerne bei uns melden.

Von Communities, Management & Co. (Blogparade 02)

Nach der letzten Blogparade zu anachronistischen Wissensmanagement-Ideen gibt es nun einen Anlass für eine neue Runde. In unserem Benchlearning-Projekt zu internem Community Management (#blp15) fand im Januar die Kick-off-Veranstaltung statt. In einer strukturierten Vorstellungsrunde haben die beteiligten Firmen ihre Ansätze dargestellt. Schnell wurde klar, dass Begriffe wie Community, Online-Community, Community Management, Community Manager, Netzwerk, Soziale Medien, Soziale Netzwerke & Co. recht unterschiedlich verwendet werden.

Für das Benchlearning-Projekt soll es (wie auch zu sozialen Intranets 2012) wieder ein Abschlussbericht geben. Meine spontane Idee beim Kick-off am 28.01. war, diesen Bericht um ein Glossar zu ergänzen und das Glossar gemeinsam mit den ProjektteilnehmerInnen zu crowdsourcen. Zur Vereinfachung möchte ich in Anlehnung an Kim Casali und die legendären Liebe-ist-Cartoons eine Liste von Schlüsselbegriffen in gleichem Schema definieren (“xy ist …”).

Daher möchte ich von heute bis zum 29.05. hier im Blog zu einer Blogparade mit folgenden Fragestellungen aufrufen:

blogparade02

Bitte tragt Eure Definitionsvorschläge zu den Begriffen einfach in die Kommentare unten ein.