Beiträge

cogneon.de auf WordPress umgezogen

Wir haben unsere Webseite von Drupalgardens (Cloud-gehostetes Drupal 7) auf eine selbst gehostete WordPress Instanz umgezogen. Hauptgründe waren die mobile Nutzung, responsives Design sowie die Möglichkeit, Webseite, Blog und Podcast auf einer Site zu Fahren. Gerade die Podcast-Entwicklung hat sich mit dem Podlove-Projekt und dem schicken Player sehr stark auf WordPress fokussiert.

Auf dem 31. Chaos Communication Camp habe ich einen einen ersten Prototyp erstellt und insbesondere von der Podcaster-Community viele Tipps bekommen. Auf der Community-Plattform sendegate.de habe ich dann eine kleine Umfrage gemacht, welche WordPress-Plugins eingesetzt werden. Das ist die Liste, die ich daraus extrahiert habe:

  • Akismet – Spam-Anwehr für die Kommentare
  • BackWPup – Backup auf FTP-Server
  • Broken Link Checker – automatisches Prüfen auf defekte Links
  • Jetpack – nützliche Funktionen für das WordPress-Netzwerk
  • Podlove Podcast Publisher – professionelle Podcast-Unterstützung
  • TinyMCE Advanced – erweiterte Editor-Funktionalität (z.B. Tabellen)
  • WP Open Search – Unterstützung des OpenSearch-Standards
  • Limit Login Attempts – Anzahl Loginversuche limitieren
  • Quick Cache Pro – bessere Performance durch Caching
  • Updater – Automatisches Update von WordPress und Plugins

Wichtig ist für unsere tägliche Arbeit auch die Unterstützung einer Weblog API, um mit Werkzeugen wie Windows Live Writer, MS Word oder Blogsy (iOS) per Weblog-Client bloggen zu können.

Habt Ihr noch weiter Tipps für sinnvolle Plugins?

 

Der Cogneon Blog im neuen Gewand

Es ist soweit! Pünktlich zu unserem 10 jährigen Bestehen erscheint auch der Cogneon Blog in neuem Gewand. Seit 2003 bloggen unsere Mitarbeiter in einem Bereich auf unserer Webseite cogneon.de. Seitdem hat sich in technischer Hinsicht einiges getan. Software wie WordPress haben sich zu professionellen Blogging-Werkzeugen entwickelt und integrieren viele Funktionen der sozialen Medien. Aus diesem Grund ziehen wir unseren Blog um und betreiben ihn so wie der Daimler Blog oder der Adidas Blog auch mit WordPress. Alle alten Blogeinträge bleiben selbstverständlich unter http://www.cogneon.de/blog erhalten. Unser Blog ist somit weiterhin ein wichtiger Bestandteil unserer Wissensinfrastruktur:

  • Cogneon Webseite: Informationen über den Ansatz von Cogneon, Kunden, Fallbeispiele, Referenzen sowie Angebote der Cogneon Akademie (http://www.cogneon.de).
  • Cogneon Wiki: Enzyklopädie zu Wissensmanagement, Wissensarbeit, Lernenden Organisationen und Wissensgesellschaft (http://www.cogneon.de/wiki).
  • Cogneon Blog: persönliche Sichtweisen und Reflexionen zum Wissensmanagement von Cogneon Mitarbeiter, Praktikern und Fachexperten.
  • Cogneon Tweet: Kanal für die schnelle Meldung zwischendurch. Tweeten können Mitarbeiter sowie Mitglieder unseres erweiterten Teams wie z.B. unsere Kommunikationsagentur sowie externe Mitarbeiter (http://www.twitter.com/cogneon).
  • Orange People Community: Plattform für den Dialog und Erfahrungsaustausch zum Ansatz von Cogneon. Die Community ist geschlossen, Mitglieder können aber eigenständig weitere Mitglieder einladen (http://www.orange-people.org).

Außerdem wollen wir den Blog auch für Nicht-Cogneon-Mitarbeiter öffnen. Hier haben wir zwei Zielgruppen im Kopf. Zum einen Wissensmanagement-Praktiker in Organisationen, die über keinen eigenen Blog verfügen, aber die Allgemeinheit trotzdem über ihre Ansätze und Erfahrungen informieren möchten. Zum anderen Fachexperten aus Disziplinen, die zum Wissensmanagement gehören.

Für Leser und Interessenten, die noch nicht über einen Feedreader verfügen, aber trotzdem auf dem Laufenden bleiben wollen, haben wir eine weitere Innovation parat: sie können rechts unter "E-Mail-Abonnement" ihre E-Mail-Adresse eintragen und werden benachrichtigt, wenn neue Einträge vorhanden sind. Die Benachrichtigung erfolgt wahlweise sofort oder in einer wöchentlichen Zusammenfassung.