Gestern war das Expert Debriefing Moderatoren Meetup, das 2-jährliche Treffen von Moderator*innen für Wissensbewahrungsprozesse. Zum Einstieg habe ich einen Impulsvortrag mit dem Titel “Expert Debriefing – State of the Union” gehalten und darin den Status quo dargestellt. Außerdem hat Jürgen Ebmeyer von Bosch einen Erfahrungsbericht zu “Expert Debriefing @ Bosch” beigesteuert.

Der Expert Debriefing Leitfaden Version 2.3 (CC BY SA) wurde mittlerweile in das lernOS Leidfaden Framework als Version 2.4 überführt und mit der Lizenz CC BY versehen. Die Quellen des Leitfadens stehen auf github und als PDF-Download zur Verfügung.

Der Leitfaden steht auch als kommentierbare Feedbackversion auf Google Docs zur Verfügung. Dort können Moderator*innen Kommentare eintragen, die dann in die Erstellung einer Version 3.0 einfließen. Die Version 3.0 wird es dann auch auf Englisch geben. Zusätzlich wird im ersten Quartal 2019 die Expert Debriefing Toolbox überarbeitet.

Vorgestern habe ich bei einem Kunden ein eintägiges Seminar zu unserer Methode Expert Debriefing, also der Wissensbewahrung bei ausscheidenden Experten, gehalten. Im Folgenden einige interessante Links zum Thema.

Ich würde mich freuen, wenn die Teilnehmer unser Formular Veranstaltungsbewertung ausfüllen (Veranstaltungsnummer: 1352), damit auch wir uns kontinuierlich verbessern können. Das Formular ist kurz und anonym.

Ressourcen zum Expert Debriefing

  • Alle Ressourcen, die auch beim Seminar am 13.-14.09.2006 relevant waren.
  • Die Inhalte zum Vortrag “Die Methode Expert Debriefing” auf der Knowtech 2006
  • Jobmap, die wir im Rahmen des Seminars (in 30 Minuten) aufgebaut haben (öffnet sich bei Klick auf dem Bild in separatem Fenster)

Hinweis: der nächste Cogneon Knowledge Jam 08.03.2007 wird sich mit dem Thema Expert Debriefing im Kontext der Lernenden Organisation beschäftigen.

Letzte Woche habe ich bei einem Kunden ein zweitägiges Seminar zu unserer Methode Expert Debriefing, also der Wissensbewahrung bei ausscheidenden Experten, gehalten. Im Folgenden einige interessante Links zum Thema.

Hinweis: Am 26.10.2006 werde ich diese Methode gemeinsam mit Paul Seren (Leiter Wissensmanagement, Schaeffler KG) von 11:20-11:50 Uhr auf der Knowtech 2006 in München vorstellen (s.a. Knowtech Tagesprogramm 26.10.2006).

Ich würde mich freuen, wenn die Teilnehmer unser Formular Veranstaltungsbewertung ausfüllen (Veranstaltungsnummer: 1327), damit auch wir uns kontinuierlich verbessern können. Das Formular ist kurz und anonym.

Ressourcen zum Expert Debriefing

  • Dorothy Leonard, Walter Swap: Deep Smarts – How to cultivate and transfer Enduring Business Wisdom.
  • Ludwig Wiesenbauer: Erfolgsfaktor Wissen (speziell Kapitel “Fluktuation”, S. 67).
  • C. Northcote Parkinson: Parkinsons Gesetz (speziell Kapitel “Der Pensions-Punkt – oder das Ruhestandsalter, S. 140).
  • Dave Snowden: Übergabe in 20 Tagen (übersetzt von Stefan Weiß).
  • Simone Steinruck: Dissertation Leaving Experts (Siemens, s.a. Wissensstrategien für Geschäftstransformationen und Prozessoptimierung, Folie 12 und 18).
  • Alexander E. Katzung: ExTra (Expertise Transfer) – Wissenssicherung bei AIRBUS (Vortrag auf der Veranstaltung Ingenieurwissen effektiv managen)
  • Beate Kleinow, Brigitte Stieler-Lorenz, Klemens Keindl: Ein Gramm Erfahrung ist besser  als eine Tonne Erfahrung (Methode WiKoLe). In Konferenzband zur Knowtech 2005, S. 99-106.
  • Andreas Kaiser: Erfolgreich Übergänge gestalten – Die Wissensstafette von Volkswagen (Methode Wissensstafette, s.a. Der neue auf dem “heißen Stuhl”). In Konferenzband zur Knowtech 2005, S. 107-114. (Übrigens: Wikipedia sagt, dass eine Stafette “eine studentische Sitte des kompetitiven Trinkens von Bier” ist … wie dieser Prozess wohl aussehen mag?)

Sonstige Ressourcen