Von Communities, Management & Co. (Blogparade 02)

Nach der letzten Blogparade zu anachronistischen Wissensmanagement-Ideen gibt es nun einen Anlass für eine neue Runde. In unserem Benchlearning-Projekt zu internem Community Management (#blp15) fand im Januar die Kick-off-Veranstaltung statt. In einer strukturierten Vorstellungsrunde haben die beteiligten Firmen ihre Ansätze dargestellt. Schnell wurde klar, dass Begriffe wie Community, Online-Community, Community Management, Community Manager, Netzwerk, Soziale Medien, Soziale Netzwerke & Co. recht unterschiedlich verwendet werden.

Für das Benchlearning-Projekt soll es (wie auch zu sozialen Intranets 2012) wieder ein Abschlussbericht geben. Meine spontane Idee beim Kick-off am 28.01. war, diesen Bericht um ein Glossar zu ergänzen und das Glossar gemeinsam mit den ProjektteilnehmerInnen zu crowdsourcen. Zur Vereinfachung möchte ich in Anlehnung an Kim Casali und die legendären Liebe-ist-Cartoons eine Liste von Schlüsselbegriffen in gleichem Schema definieren (“xy ist …”).

Daher möchte ich von heute bis zum 29.05. hier im Blog zu einer Blogparade mit folgenden Fragestellungen aufrufen:

blogparade02

Bitte tragt Eure Definitionsvorschläge zu den Begriffen einfach in die Kommentare unten ein.

Autor: Simon Dückert

Berater, Coach und Geschäftsführer bei Cogneon

4 Gedanken zu „Von Communities, Management & Co. (Blogparade 02)“

  1. Na dann mal in der Mittagspause und schnell aus dem Bauch zum Start:

    Eine Community ist eine Gemeinschaft von Leuten, die sich über virtuelle Medien austauscht und die es geschafft hat, über den Punkt der Anfangsenergie hinaus die Schwelle einer (weitgehenden) Selbstorganisation erzielt zu haben. Ansonsten ist das Ding, was sich Community nennt, nur ein Datenfriedhof, der Speicherplatz frisst.

    Community Management ist die Kunst, dieses Stadium des trägt-sich-selbst zu erreichen.

    Ein Community Manager ist jemand, der/die eine wohldosierte Balance zwischen Moderation, Taktik (;-), Ordnung schaffen und Laufen lassen hinbekommt.

    Erfolgreiches internes Community Management beginnt m.E. am besten auf der Teamebene. Das Team ist die Schnittstelle zwischen dem Einzelnen und seiner individuellen Energie und seinem Beitrag und der Organisation, die aus Kultur, Interessen und der ganzen Komplexität besteht, die aber zu einem erfolgreichen Lernen und Wissensmanagement eben dazu gehört und bearbeitet werden muss.

  2. Eine Community ist…
    eine Gemeinschaft von Menschen mit dem gleichen Ziel bzw. Interesse. Zudem ist eine Community ein virtueller Raum, in der Menschen über verschiedene Funktionen wie z.B. Blog, Wiki, Forum etc. effizient zusammen arbeiten und kommunizieren können.

    Community Management ist…
    Die Bezeichnung aller Methoden und Tätigkeiten (strategischer, konzeptioneller und operativer Art), die für den Betrieb einer erfolgreichen Community anfallen. Dies beinhaltet die Begleitung der Community durch den Community Lifecycle (von der Idee, der Konzeption, dem Aufbau, dem Betrieb, der Weiterentwicklung und Optimierung bis zum Abschluss einer Community) und soll somit den Erfolg der Community gewährleisten.
    Zudem ist Community Management bei Bosch sowohl eine Rolle und ein vollwertiger Beruf, als auch ein Kompetenz-, Aufgaben und Methodenset.

    Ein Community Manager ist…
    Eine Eierlegendewollmilchsau. Neben den Social und Web-Skills verfügen sie über viele Fähigkeiten, um diverse Rollen in einer Community zu übernehmen, wie zB die Rolle des Moderators, Gärtners, Gastgebers, Analysten, Eventmanagers, Strategen, Reporters, Archivars, Entertainers, Markenbotschafters, Projektsupports, uvm.

    Internes Community Management ist…
    unerlässlich bei interner community-basierter, virtueller Zusammenarbeit und eine wichtige Schlüsselrolle in einem Enterprise 2.0. , einem hochvernetzen und agilen Unternehmen.

  3. In the following you find my personal first thoughts to brainstorm the different aspects of community, (internal) community management, community managers. The outlines for all definitions still need to be sharpened in their wording…It is to be considered as first outline which still needs some rework to be done. Any helpful(critical) comment is welcome…

    ”A community is…..
    a group of people who share the same interests, values or problems, like your family or circle of friends in private life or colleagues in a business environment. In online- (or virtual) communities people communicate, collaborate or do networking in an online environment’’.

    ”Community management….
    …means the function of planning, implementing, moderating and evaluating of a community”.

    ”Internal Community management…must support the digital strategy of a company.”

    ”Community manager…have the task to plan, implement, moderate and evaluate a community”.

  4. Eine Community ist ein Treff für Leute mit den gleichen Interessen.
    Community Management ist die notwendige Verwaltung, die vom Community Manager geleitet wird um Ordnung zu schaffen und die Moral der Beiträge zu kontrollieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.