The rise of the networked enterprise

Die recht kurze McKinsey Studie (2011) blickt aus strategischer Perspektive auf die Thematik Enterprise 2.0. Hierbei wird zwischen drei Organisationstypen unterschieden.

  • Typ 1 nutzt Web 2.0 Technologien hauptsächlich innerhalb der Unternehmensgrenzen
  • Typ 2 nutzt Web 2.0 Technologien hauptsächlich für den Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern
  • Typ 3 nutzt Web 2.0 Technologien sowohl intern als in der externen Zusammenarbeit und Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern

Basierend auf einer Umfrage unter ca. 3300 Entscheidern in Unternehmen kommt die Studie zu der Kernaussage, dass vor allem Unternehmen des Typ 3 höhere Marktanteile sowie höhere Renditen erzielen. Zwar werden statistische Auswertungen zur Argumentation herangezogen, die kausale Wirkungskette kann meiner Meinung allerdings dadurch nicht ausreichend erklärt werden.

“McKinsey’s new survey research finds that companies using the Web intensively gain greater market share and higher margins.”

Konkrete operationale Use Cases werden nicht thematisiert, die unterschiedlichen “Business benefits” liefern aber wichtige Erkenntnisse welche grundsätzlichen Vorteile die Nutzung von Web 2.0 Technologien im Unternehmen ermöglichen. Davon ausgehend können Praktiker, abhängig von ihren konkreten Herausforderungen im Unternehmen, eben solche Use Cases besser konzipieren.

Unbenannt

McKinsey & Company, “The rise of the networked enterprise, abgerufen am 13. Dezember 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.