KCLO023: Blended Learning mit kuratierten Inhalten bei Audi

KCLO023: Blended Learning mit kuratierten Inhalten bei Audi

Am kommenden Freitag findet der nächste Corporate Learning Sprint der Corporate Learning Community zum Thema “Einsatz von kuratierten Lerninhalten in Blended Learning Szenarien bei Audi” statt. Außerdem findet Ihr in diesem Newsletter die neuesten Entwicklungen zu #lernOS, dem Operating System for Livelong Learning & Learning Organizations sowie Hinweise auf IOM Summit, Corporate Learning Camp und KnowledgeCam.

13.07.2018: Corporate Learning Sprint

Am 13.07.2018 findet der nächste Corporate Learning Sprint mit Carsten Freundl (@carstino) von Audi und Simon Dückert (@simondueckert) statt. Das Thema ist der Einsatz von kuratierten Lerninhalten in Blended Learning Szenarien bei Audi. Anhand einiger Beispiele (Kooperation Udacity, Lern-Community Erfolgreich präsentieren, Zusammenarbeit 2.0 MOOC) werden in der Livesession Projektbeispiele und Erfahrungen aufgezeigt. Gemeinsam mit den Teilnehmern wollen wir eine Do-/Don’t-Liste zur Kuration von Inhalten aufbauen. Hierzu könnt Ihr im Lauf der Woche schon Eure Erfahrungen und Beispiele unten in die Kommentare posten. Diese werden wir Donnerstag Nachmittag ab 16:00 Uhr konsolidieren und in der Livesession am Freitag präsentieren und ergänzen.

CLSprint Aufgaben und Livestream

lernOS – Operating System for Livelong Learning and Learning Organizations

Wie auf unserer 15 Jahres-Feier am 21.12.2016 angekündigt (siehe/höre Podcast M2P026) haben wir mittlerweile unter dem Namen lernOS – Operating System for Livelong Learning and Learning Organizations begonnen, unser Wissen und unsere Erfahrungen aus 17 Jahren Wissensmanagement und Entwicklung Lernender Organisationen in einem geschlossenen Ansatz zu dokumentieren. Ziel ist, dass lernOS auf Ebene von Organisationen (Organisationales Wissensmanagement), von Teams (Teamorientiertes Wissensmanagement) und Einzelpersonen (Persönliches Wissensmanagement) verwendet werden kann.

Ganz neu ist der lernOS Canvas, eine grafische Darstellung und Zusammenführung der Methoden Getting Things Done (GTD), Objective & Key Results (OKR) und Working Out Loud (WOL). Alle Inhalte dazu stehen unter Creative Commons Lizenz auf GitHub bereit und können frei heruntergeladen, verwendet und geändert werden. Die wichtigsten Quellen:

  • lernOS auf GitHub inkl. lernOS Guide, lernOS Roots & Inspirations
  • Aufzeichnung des ersten lernOS Webcasts am 09.07.2018 (Folien)
  • Offene lernOS User Group auf Telegram

Der nächste lernOS Webcast wird am 13.08.2018 wieder von 16:00-17:00 Uhr zum Thema “How to use OneNote for Documentation in Working Out Loud Circles” stattfinden. Ankündigung folgt in unserem Kalender.

Veranstaltungstipps

An folgenden Veranstaltungen im Herbst sind wir aktiv beteiligt:

  • IOM Summit: vom 18.-19. September 2018 findet mit dem IOM Summit in Bonn das Jahrestreffen der Social-Intranet- und Digital-Workplace-Community statt. Das Programm ist mit spannenden Vorträgen dicht gepackt, u.a. hält Simon Dückert einen Vortrag zur “Lernenden Organisation 4.0”.
  • Corporate Learning Camp: das clc18 findet dieses Mal nicht in Frankfurt, sondern vom 27.-28. September in Kassel unter der Schirmherrschaft des VDMA statt. Leitthema ist “Lernwelten der Zukunft”. Offiziell ist das clc18 schon ausgebucht, wer noch keine Karte hat, kann sich mal bei uns melden. Am 26. September wird es mal wieder eine Orange Night in den Räumlichkeiten der Neuen Denkerei von Madlen und Julia geben.
  • KnowledgeCamp: das KnowledgeCamp findet dieses Mal vom 23.-24. Oktober in den Räumlichkeiten bei Steelcase und mit dem Leitthema “Arbeitswelten der Zukunft” in München statt. Zwei Besonderheiten: das GKC ist eine Kooperation mit der Augenhöhe-Bewegung, d.h. am ersten Tag ist Augenhöhe-Camp, am zweiten Tag KnowledgeCamp. Außerdem gibt es erstmal einen kuratierten Track (nur Tag 2) mit vorausgewählten Beiträgen, z.B. mit Nicolai Schneider von BMW und einem Beitrag zur wissensorientierten Raumgestaltung dort.

Hinweise: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen. Links zu Büchern, Medien und anderen Artikeln auf Amazon sind Partner- bzw. Affiliate-Links.

KCLO022: KnowTouch 2018 Livestreams (21.-22.06.2018)

KCLO022: KnowTouch 2018 Livestreams (21.-22.06.2018)

Am kommenden Donnerstag ist es endlich so weit, die KnowTouch 2018 wird um 10:00 Uhr beginnen. Alle Keynotes und Vorträge werden live gestreamt, eine Chat-Gruppe steht für den Austausch von Vor-Ort-Teilnehmer, Livestream-Teilnehmer und Referenten zur Verfügung. In diesem KCLO stellen wir Euch das gesamte Programm kompakt zusammen.

knt18 Kommunikation und Dokumentation

Bei der Begleitung der Veranstaltung gehen wir dieses mal auch innovative Wege. Sowohl für die Kommunikation, als auch für die gemeinsame(!) Dokumentation haben wir uns etwas neues einfallen lassen:

  • Telegram-Gruppe: für den Chat während der Livestreams und für Fragen an die Referent*innen verwenden wir den kostenlosen Messenger Telegram. Über den Link https://t.me/knt18 könnt Ihr dieser Gruppe jetzt gleich beitreten.
  • Google Doc: ein großes Problem bei Barcamps ist der Umgang mit der Dokumentation. Damit wir bei der KnowTouch eine gemeinsame Dokumentation erzeugen, verwenden wir dieses Mal ein Google Doc. Das könnt Ihr hier öffnen und Euch direkt unter “knt18 Co-Creators” eintragen.

21.06.: KnowTouch 2018 Tag 1

  • 10:00 Uhr: Eröffnung der KnowTouch 2018 durch Prof. Joachim Niemeier
  • 10:15 Uhr: Corporate HR meets Corporate IT – Warum HR kein IT kann und umgekehrt! mit Prof. Wolfgang Jäger und Prof. Peter Bienert (Hochschule RheinMain)
  • 11:00 Uhr: Vom E-Learning-Hype bis zur integrierten 70-20-10-Sicht auf das Lernen – Entwicklungspfade der Diskussion um die Technologieunterstützung der Lernenden Organisation der letzten 10 Jahre mit Dr. Jochen Robes (Weiterbildungsblog)
  • 11:45 Uhr: Vom Wiki-Hype bis zur integrierten digitalen Arbeitsplattform – Entwicklungspfade der Diskussion um die Technologieunterstützung der Lernenden Organisation der letzten 10 Jahre mit Björn Negelmann (Kongressmedia)
  • 12:30 Uhr: Lightning Talks Drei Kurzvorstellungen (jeweils 5”) von Fallbeispielen (Fiducia, Biotronik, Scherdel) aus dem Seminar Digitale Kommunikation in Organisationen (DigiKo) der TU Ilmenau.
  • 12:45 Uhr: Livestream Ende, Barcamp-Teil moderiert durch Karlheinz Pape

22.06.: KnowTouch 2018 Tag 2

  • 09:00 Uhr: Learning Organization – State of the Union – von lernOS, GTD, OKR, PKM, WOL & Co. mit Dipl.-Ing. Simon Dückert (Cogneon)
  • 10:00 Uhr: ZF´s learning journey towards a more connected organization mit Julia Weber (ZF Friedrichshafen)
  • 11:00 Uhr: Eine Social-Collaboration-Tour durchs digitale Neuland – 10 Jahre Nachwuchs-Forschung zum Arbeitsplatz der Zukunft mit Dr. Marcel Kirchner und Dipl.-Ing. Ingo Karge (IBM)
  • 11:45 Uhr: Intelligenz – künstliche natürlich! Zwei Gebrauchsanleitungen für Wissen mit Dr. Karsten Ehms (Siemens, Psychologe + Software-Entwickler)
  • 12:30 Uhr: Livestream Ende, Barcamp-Teil moderiert durch Karlheinz Pape

Video-Tipp

Etwas “binge-watchen” zum Aufwärmen gefällig? Wir haben Euch eine knt16 YouTube-Playlist zusammengestellt mit allen Vorträgen der KnowTouch 2016.

Hinweise: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen. Links zu Büchern, Medien und anderen Artikeln auf Amazon sind Partner- bzw. Affiliate-Links.

KCLO021: The LOL+ Canvas – Ein Tool für WOL(TM) Circle Alumni und Wissensarbeiter

Das Programm für die KnowTouch 2018 steht und in zwei Wochen ist es so weit. Die Teilnahme an den Livestreams ist an beiden Tagen kostenfrei. der Telegram-Gruppe für Chat und Fragen an Referenten kannst Du schon jetzt beitreten. Mit dem LOL+ Canvas (LOL = Learning Out Loud) arbeiten wir gerade an einem Framework, das Elemente von Getting Things Done (GTD), Objective Key Results (OKR), Personal Information Management (PIM), Personal Knowledge Management (PKM), Scrum und Working Out Loud(TM) (WOL) zusammenbringt. Erste Infos gibt es in einem Blog.


The LOL+ Canvas – Ein Tool für WOL(TM) Circle Alumni und Wissensarbeiter

Für viele Teilnehmer eines Working Out Loud(TM) Circle wird schnell klar, dass ein offener und digital-vernetzter Arbeitsstil persönliche Vorteile und Vorteile für das Unternehmen bringt. Aber was macht man, wenn man den ersten Circle abgeschlossen hat? Wie kann man diese offene und digital-vernetzte Arbeitsweise über die 12 Wochen hinaus beibehalten? Wir arbeiten gerade nach dem Vorbild des Business Model Canvas von Alex Osterwalder an einem Canvas für lernOS, der Elemente von Getting Things Done (GTD), Objective Key Results (OKR), Personal Information Management (PIM), Personal Knowledge Management (PKM), Scrum und Working Out Loud(TM) (WOL) zusammenbringt.

In einem Blog-Beitrag haben wir eine erste Übersicht dazu beschrieben. Außerdem gibt es im Juli eine Webkonferenz (englisch) per Zoom, bei der wir den Ansatz im Detail vorstellen und auf Eure Fragen eingehen. Am Ende des Blogs findet Ihr eine Doodle-Abstimmung zur Terminfindung.

P.S.: der LOL+ Canvas hieß ursprünglich WOL+ Canvas, aber John Stepper hat uns darauf hingewiesen, dass “Working Out Loud” und “WOL” unter einem Trademark stehen und wir das so nicht verwenden können.


Growth Mindset

Prof. Carol Dweck von der Universität Stanford über das “Growth Mindset” im Gegensatz zum “Fixed Mindset”:


Working Out Loud(TM) – Back to the roots

Für die Recherchen zum LOL+ Canvas haben wir mal die ursprünglichen Quellen recherchiert. Eine Entstanden ist eine Literatur- und Linkliste, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen:

Falls jemand noch relevante Quellen kennt, gerne im Blog in die Kommentare schreiben.


Mozilla Web Literacy Framework

Viele Mitarbeiter kommen bei Methoden wie Working Out Loud(TM) das erste Mal strukturiert mit der Nutzung digitaler, sozialer Medien (Blogs, Microblogs, Social Networks, Wikis etc.) in Berührung. Es wird klar, dass es in einer Belegschaft in Breite Maßnahmen zum Aufbau digitaler Fähigkeiten (Digital Skills) braucht.

Ein Kompetenzmodell, das dafür sehr gut verwendet werden kann, ist das Web Literacy Framwork von den Firefox-Machern Mozilla. Das Framework greift die 21st Century Skills problem-solving, communication, creativity und collaboration auf und ordnet diese den “literacies” Lesen, Schreiben und Partizipieren zu. Gerade Themen wie “Open Practice” oder “Share” sind gut geeignet, um Inhalte des offenen und digital-vernetzten Arbeitens zu transportieren (Quelle: Mozilla):

Wir arbeiten gerade unseren in die Jahre gekommen Web 2.0 Führerschein (gibt es seit 2007 :-) nach dem Web Literacy Framwork und unserem Ansatz Mindset – Skillset – Toolset vollständig um. Einen neuen Namen suchen wir gerade noch. Die Inhalte können dann als Tagesworkshop/Lab, als Reverse Mentoring und für Massive Open Online Courses verwendet werden. Falls jemand Interesse an solchen Formaten hat, gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

KCLO020: Learning Organization – where Corporate HR meets Corporate IT

Der Mai und Juni haben eine ganze Reihe spannender Veranstaltungen zu bieten: wir starten am 17.05. mit dem 30. Knowledge Jam zum Thema “Corporate Learning 2025”. Am 18.05. findet dann der kostenfreie Akademie Talk zu “New Work Style bei Continental” mit Harald Schirmer. Vom 21.-22.06. findet die KnowTouch 2018 mit dem Thema “Learning Organization – where Corporate HR meets Corporate IT” in der Akademie in Nürnberg statt. Viel Spaß beim Lesen des KCLO:


17.05.: Knowledge Jam – Corporate Learning 2025

Am 17.05.2018 findet der 30. Knowledge Jam in der Cogneon Akademie in Nürnberg statt. Der Themenschwerpunkt ist “Corporate Learning 2025”. Letztes Jahr wurde im Corporate Learning 2025 MOOCathon ein Wikibook mit einer Zukunftsvision des Corporate Learnings erstellt. Diese Zukunftsvision wollen wir uns bei diesem Jam genauer ansehen und besprechen, welche Konsequenzen sich für die Praxis ergeben. Außerdem werden wir einen Blick auf die neue Wissensmanagement-Norm ISO 30401 werfen, die vom ISO Gremium TC 260 Human Resource Management gerade finalisiert wird. Die beiden Impulsvorträge kommen von Karlheinz Pape und Simon Dückert, der Nachmittag ist im Barcamp-Modus organisiert, um allen Teilnehmer*innen viel Raum für Erfahrungsaustausch und Vernetzung zu geben.


18.05.: Akademie Talk “New Work Style @ Continental” mit Harald Schirmer

Den Akademie Talk wird Harald Schirmer (@haraldschirmer) von Continental mit dem Thema „New Work Style bei Continental“ bestreiten. Inhaltlich geht es um die Erfahrungen beim Aufbau des sog. GUIDE-Netzwerks (Multiplikatoren-Netzwerk) und die Rolle der Guides im aktuellen Projekt zum Rollout von Office 365. Die Teilnahme am Akademie Talk ist im Schnuppermonat Mai für alle kostenlos.

Vorbereitung: wer mag, kann sich vorab schonmal das Video oder die Audioaufzeichnung des Vortrags von Harald auf dem Audi Zusammenarbeit 2.0 Meetup anschauen. Im Akademie Talk wird Harald den Ansatz in den ersten 30 Minuten nochmal zusammengefasst vorstellen, die zweiten 30 Minuten sind für Eure Fragen reserviert.

 


21.-22.06.: KnowTouch 2018 – Learning Organization – where Corporate HR meets Corporate IT

Die KnowTouch 2018 (#knt18) hat das Leitthema Learning Organization – where Corporate HR meets Corporate IT. Das Thema bringt zum Ausdruck, dass für die erfolgreiche Entwicklung einer Lernenden Organisation der Schulterschluss mehrerer Funktionen im Unternehmen notwendig ist. Das Personalmanagement und die IT spielen dabei mit Handlungsfeldern wie Weiterbildung, Schulung, Training, eLearning, Blended Learning, aber auch Enterprise Social Networks, Communities of Practice, Working Out Loud, Informelles lernen zentrale Rollen. Diese beiden Perspektiven werden wir im Rahmen der KnowTouch 2018 zusammenbringen und ein gemeinsames Bild für die Zukunft entwickeln.

Für die Eröffnungs-Keynote konnten wir Prof. Wolfgang Jäger von der Hochschule RheinMain gewinnen. Er ist Mit-Herausgeber der beiden Bücher Enterprise 2.0 – die digitale Revolution der Unternehmenskultur (2012) und Digital HR – Smarte und agile Systeme, Prozesse und Strukturen im Personalmanagement (2018) und wird uns mit einer Zeitreise der Entwicklung der Kooperation von HR und IT im Kontext der Lernenden Organisation in die KnowTouch 2018 einstimmen.

KCLO019: Cogneon Akademie Everywhere ab Mai 2018

Unter dem internen Projektnamen “Cogneon Akademie Everywhere” wollen wir den Erfahrungsschatz der Cogneon Akademie aus den letzten 17 Jahren Beratung und Schulung zur Entwicklung Lernender Organisationen einer breiten Zielgruppe zugänglich machen. In diesem Newsletter stellen wir die neuen Angebote und Lernmodule vor und laden zu einem kostenlosen “Schnuppermonat” im Mai 2018 ein.


Motivation

Das Leitbild Lernende Organisation kann nach unserer Überzeugung nicht aus einer Funktion oder Disziplin heraus entwickelt werden. Vielmehr ist ein Schulterschluss von Management, Führung, Personal/HR, Corporate Learning, IT, Digitalisierungs-Teams, Kommunikation, Projektmanagement/Agile, QM/Lean, Innovation, Strategie, Arbeitsplatzgestaltung und der gesamten Belegschaft notwendig. Diese Akteuere kommen in der Akademie Community in Austausch und gestalten gemeinsam die Zukunft.

Die neuen Lernmodule der Akademie im Überblick

Komplexe Themen wie New Work, Organisationales Lernen, Digital Workplace, Agilität, Ambidextrous Leadership, Wissensmanagement, Coworking, Lean etc. kann man nicht in einem Seminar, einem Workshop oder auf einer Konferenz verinnerlichen. Erfolgsversprechender ist ein kontinuierlicher Lernprozess gemeinsam mit andern Erfahrungsträgern entlang konkreter Aufgabenstellungen. Diese persönliche Lernreise unterstützen wir mit den neuen Angeboten der Akademie:

  • Akademie Community: Offene Gruppe Cogneon Akademie auf Xing oder die exklusive Akademie Community Connect stehen als Plattformen für Dialog, Erfahrungsaustausch, Ideengenerierung und Zusammenarbeit bereit.
  • Akademie Talks: Monatliches, einstündiges Webinar mit interaktivem Dialog. Die Themen werden gemeinsam jährlich in der Community bestimmt. Aufzeichnungen der Vorträge werden bereitgestellt.
  • Akademie Topic Map: Themenlandkarte, die jährlich gemeinsam erstellt wird und den Themenfahrplan der Lern-Gemeinschaft beeinflusst. Die Topic Map dient der strukturierten Bereitstellung von Informationen.
  • lernOS Toolkit (im Aufbau): lernOS ist ein Organisationssystem für Lernende Organisationen. Das lernOS Toolkit enthält Materialien und Anleitungen zu innovativen Werkzeugen und Methoden für Zusammenarbeit und Führung.
  • Knowledge Jam: Der Knowledge Jam ist ein eintägiges Meetup, das seit 2005 zweimal jährlich stattfindet. Fokus ist die praktische Anwendung von Methoden und Werkzeugen für Zusammenarbeit und Führung.
  • KnowTouch: Zweitägige Konferenz und Unkonferenz mit Schwerpunktthema. Die erste Tageshälfte besteht aus Vorträgen, der Nachmittag ist im Barcamp-Modus gestaltet. Die Abendveranstaltung unterstützt Kennenlernen und informellen Austausch. Save the date: die KnowTouch 2018 findet vom 21.-22.06.2018 in der Akademie in Nürnberg statt.

Die verschiedenen Angebote können über die drei Lernmodule Akademie Basic (kostenlos), Akademie Plus (€ 990,- zzgl. MwSt. für 12 Monate) und Akademie Pro (€ 1390,- zzgl. MwSt. für 12 Monate) in Anspruch genommen werden.

Hinweis: Die Lernmodule richten sich an Praktiker in Unternehmen. Berater, Dienstleister und Produktanbieter können nur in Ausnahmefällen und nach Absprache teilnehmen.


Schnuppermonat Mai 2018

Im Mai 2018 könnt Ihr einige der neuen Angebot der Akademie kostenlos ausprobieren. Ab Anfang Mai können außerdem die zwei kostenpflichtigen Lernmodule Akademie Plus und Akademie Pro bestellt werden. Diese sind stehen dann ab Anfang Juni 2018 bereit.

Und das erwartet Euch im Mai:

  • Xing-Gruppe “Cogneon Akademie” – die Gruppe steht für den Austausch während des Schnuppermonats zur Verfügung. Ein Schnupper-Zugang zur exklusiven Akademie Community unter community.cogneon.de ist leider nicht möglich, wir werden die Community aber beim Akademie Onboarding am 04.05. vorstellen.
  • 04.05. von 11:00-12:00 Uhr Akademie Onboarding: hier stellen wir das Gesamtkonzept kompakt vor und geben Einblicke in die exklusive Akademie Community. Außerdem wird viel Zeit für Eure Fragen sein. Das Onboarding findet über Skype for Business statt (Link erhaltet Ihr nach der Anmeldung unten).
  • 17.05. von 10:00-16:00 Uhr Knowledge Jam: mit dem Thema “Corporate Learning 2025” findet der Knowledge Jam in der Akademie in Nürnberg statt. Die Impulsvorträge kommen von Karlheinz Pape und Simon Dückert, der Nachmittag ist für Barcamp-Sessions vorgesehen. Zum Jam müsst Ihr Euch auf Eventbrite kostenpflichtig anmelden (€ 99,-).
  • 18:05. von 10:30-11:30 Uhr Akademie Talk: den Talk wird Harald Schirmer von Continental zum Thema “New Work Style bei Continental – Ergebnisse und Erfahrungen aus den letzten 5 Jahren” bestreiten. Die Teilnahme am Talk ist per Skype for Business möglich, Kommentare und Fragen können über den Chat gestellt werden (Link erhaltet Ihr nach der Anmeldung unten).
  • 18.05. von 10:00-16:00 Uhr Open Friday: wer Lust und Zeit hat, kann am 18. Mai in die Akademie nach Nürnberg kommen. Wir schauen uns von 10:30-11:30 Uhr gemeinsam den Akademie Talk an und essen dann gemeinsam zu Mittag. Der Nachmittag ist für Eure Fragen und Diskussionen reserviert. Die Anzahl der Plätze für den Open Friday ist limitiert.
  • Lernflix mit Talk-Aufzeichnungen: Lernflix ist in der exklusiven Akademie Community der Bereich, in dem die Aufzeichnungen der Akademie Talks landen. Wir reichern diese um Links und Zusatzinformationen an, außerdem können sie dort geliked und kommentiert werden. Damit Ihr eine Idee von diesem Lernflix-Format bekommt, stellen wir Euch im Mai unter cogneon.de/lernflix sieben ausgewählte Talks der letzten KnowTouch bereit.

Hinweise: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen. Links zu Büchern, Medien und anderen Artikeln auf Amazon sind Partner- bzw. Affiliate-Links.

KCLO018: Bosch Experts Organization

Im Rahmen eines Webinars des Wissensmanagement MOOC hat Jürgen Ebmeyer von Bosch die Bosch Experts Organization vorgestellt. Wir haben eine leicht gekürzte Fassung (ca. 30 Minuten) erzeugt und diese in einer Video- und einer Podcast-Version bereitgestellt. Außerdem wollen wir noch darauf hinweisen, dass es für das nächste Expert Debriefing Moderatoren-Seminar Anfang März noch einige freie Plätze gibt.


Learning Nugget der Woche


Wir haben ja in Vergangenheit schon öfter über Ansätze des Lern- und Wissensmanagements bei Bosch berichtet. Dazu gehörten z.B. der Bosch Praxisleitfaden Wissensmanagement, das Enterprise Social Network Bosch Connect, das Community Management@Bosch, der Forschungscampus in Renningen, Working Out Loud@Bosch, die Aktivitäten des Bosch Training Center (im Rahmen des Corporate Learning 2025 MOOCathon vorgestellt) und auch die tolle Botschaft von Bosch-CEO Volkmar Denner zur Lernenden Organisation und Learnagility auf Fokus Online.

Kürzlich hat Jürgen Ebmeyer von Bosch im Rahmen eines MOOC-Beitrags über die mittlerweile 20-jährige Geschichte der sog. Bosch Experts Organization (BEO) berichtet (siehe Video- und Podcast-Link unten). BEO wurde in Form eines Kompetenznetzwerks Montagetechnik bereits 1996 gegründet und hat sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Kürzlich wurde eine Wissenslandkarte mit dem Namen “Bosch Topic Areas” ergänzt, über die Inhalte und Menschen thematisch auffindbar sind. Dieser Ansatz passt sehr gut zur Forderung aus der Management-Norm ISO 9001:2015 entlang aller Prozesse relevante Wissensgebiete zu identifizieren .

Einige Zahlen: 17.000 Mitglieder in der BEO-Main-Community, 211 weitere BEO-Communities, 3.100 BEO-Experten und 5.400 Bosch Topic Areas in der Taxanomie/Wissenslandkarte – beeindruckend!


Jürgen Ebmeyer von Bosch hat im Rahmen einer Veranstaltung der GfWM Regional Stuttgart und des Wissensmanagement MOOCs einen Vortrag zur Bosch Experts Organization gehalten. Die Aufzeichnung wurde unter CC BY Lizenz im Kanal open Academy veröffentlicht. Bei diesem Video handelt es sich um eine gekürzte Version des Vortrags (Fragerunde, Zwischenfragen und Störgeräusche entfernt). Die Tonspur gibt es auch als Episode im Management 2.0 Podcast.


Tipp der Woche

Vom 07.-08. März 2018 findet in der Cogneon Akadmie in Nürnberg das nächste Expert Debriefing Moderatoren-Seminar statt. Die Vorab-Webkonferenz findet am kommenden Montag 29.01.2018 von 13:00-14:00 Uhr über Skype for Business statt. Alle Teilnehmer*innen erhalten das Cogneon Expert Debriefing Toolkit mit Expert Debriefing Leitfaden und allen notwendigen Vorlagen. Alle Teilnehmer*innen werden nach dem Seminar in unsere Online-Community EDMOD auf Yammer eingeladen, wo sie sich mit anderen Moderor*innen austauschen können.

Es gibt noch einige Plätze, Kurzentschlossene können sich gerne diese Woche noch unter https://bit.ly/edmod18a anmelden.

Zum Seminar anmelden


Neu auf cogneon.de

Die neuesten Beiträge vom RSS-Feed auf cogneon.de:


Hinweise: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen. Links zu Büchern, Medien und anderen Artikeln auf Amazon sind Partner- bzw. Affiliate-Links.

KCLO017: WOL Community of Practice

Die Working Out Loud Community of Practice (#wolcop) rund um Katharina Krentz, Sabine Kluge Barbara Schmidt und Lukas Fütterer hat am Samstag in Berlin den HR Excellence Award gewonnen. Dazu gratulieren wir ganz herzlich! Im KCLO stellen wir das Konzept Community of Practice (CoP) vor, verweisen auf den Mitschnitt des Vortrags “Von Silos zu offenen Netzwerken” und einen Podcast mit dem CEO von Axel Springer.


Learning Nugget der Woche


Die #wolcop hat sich selbst als “Community of Practice” (CoP) bezeichnet, doch was ist das eigentlich genau? Seit dem Einzug von Sozialen Medien in Unternehmen wird sehr viel als “Community” bezeichnet, doch hinter CoP steckt eine tiefgreifende Idee des situierten, sozialen Lernens. Die Methode Community of Practice ist im Wissensmanagement seit Mitte der 90er Jahre bekannt. In Ihrem Buch The New Edge in Knowledge bezeichnen Carla O’Dell und Cindy Hubert CoP’s neben Best Practice und Lessons Learned als eine der drei Erfolgsmethoden im Wissensmanagement.

Bekannt wurden Communities of Practice durch den Schweizer Sozialforscher Etienne Wenger, der mit Situated Learning: Legitimate Peripheral Participation (1991), Communities of Practice – Learning, Meaning, and Identity (1999) und Cultivating Communities of Practice (2002) drei zentrale Bücher und einen Quick Start-up Guide zum Thema veröffentlicht hat:

Von Wenger stammt folgende CoP-Definition: “Communities of practice are groups of people who share a concern or a passion for something they do and learn how to do it better as they interact regularly.”

Communities of Practice haben nach Wenger drei zentrale Bestandteile:

  1. The domain: A community of practice is not merely a club of friends or a network of connections between people. It has an identity defined by a shared domain of interest. Membership therefore implies a commitment to the domain, and therefore a shared competence that distinguishes members from other people.
  2. The community: In pursuing their interest in their domain, members engage in joint activities and discussions, help each other, and share information. They build relationships that enable them to learn from each other; they care about their standing with each other. A website in itself is not a community of practice. Having the same job or the same title does not make for a community of practice unless members interact and learn together.
  3. The practice: A community of practice is not merely a community of interest “people who like certain kinds of movies, for instance. Members of a community of practice are practitioners. They develop a shared repertoire of resources: experiences, stories, tools, ways of addressing recurring problems” in short a shared practice. This takes time and sustained interaction.

Wer tiefer in die Materie einsteigen will, dem empfehlen wir den Community of Practice Quick Start-Up-Guide, das Einführungsvideo Introduction to Communities of Practice und das Whitepaper Communities of Practice a Brief Introduction.

CoP a Brief Introduction (PDF)


Simon Dückert hat auf dem 1. Group Collaboration Barcamp von Volkswagen einen 15-minütigen Impulsvortrag mit dem Titel “Von Silos zu offenen Netzwerken – oder: von Ambidextrie, Bienen und Fliegen” gehalten. Den Mitschnitt und die Folien gibt es auf YouTube.


Tipp der Woche


Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende von Axel Springer, war zu Gast im New Work Podcast. Er spricht darin sehr offen und klar über eine Silicon Valley Reise mit 80 Führungskräften (Video), Digitalisierung, New Work, Agilität, Office 365, die Zukunft der Arbeit und die Rolle der Unternehmenskultur.

Wer von den gut 50 Minuten des Podcasts abgeschreckt ist, der sollte zumindest die ersten zehn Minuten anhören. Es lohnt sich!

New Work Podcast Episode 30


Neu auf cogneon.de

Die neuesten Beiträge vom RSS-Feed auf cogneon.de:


Hinweise: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen. Links zu Büchern, Medien und anderen Artikeln auf Amazon sind Partner- bzw. Affiliate-Links.

KCLO016: LernOS – Organisationssystem für die digital-vernetzte Wissensgesellschaft

Auf unserer 15-jährigen Geburtstagsfeier letztes Jahr hatten wir über das zukünftige Geschäftsmodell von Cogneon nachgedacht. Die Beiträge von der Feier sind im Management 2.0 Podcast veröffentlicht. In einem daraus abgeleiteten Strategieprojekt überführen wir aktuell die Inhalte aus unserem (internen) Beratungshandbuch in eine “Open Educational Resource” unter dem Label LernOS. Außerdem findet Ihr in diesem KCLO einen Link zu einem Podcast mit Volkswagen CDO Johann Jungwirth, die Detail-Informationen zum Knowledge Jam “Augenhöhe in der Praxis” am 30.11.2017 in Nürnberg und einige Informationen zur Umstellung des Theme auf cogneon.de.


Learning Nugget der Woche


Aktuell sind wir dabei, die Erfahrungen aus mittlerweile 16 Jahren Beratung und Coaching zu Wissensmanagement und Lernenden Organisationen in einem geschlossenen Ansatz zu dokumentieren und in 2018 unter freier Lizenz (CC BY) zu veröffentlichen. Bisher hatten wir unsere Grundsätze in einem internen Cogneon Beratungshandbuch festgehalten, wollen damit in Zukunft aber eher einen offenen Co-Creation-Modus verfolgen.

Hierfür haben wir eine erste Webseite mit knappen Informationen erstellt. Der Name “LernOS – Organisationssystem für die digital-vernetzte Wissensgesellschaft” soll damit zum einen die Nähe zu Betriebssystemen (OS = Operating System) signalisieren. Eine Lernende Organisation ist aber gerade keine Maschine, sondern ein lebendiger Organismus, ein komplex-adapties System und ein sozio-technisches System. Daher auch die Bezeichnung “Organisationssystem” und nicht “Betriebssystem”. Außerdem ist lernos in Esperanto die Zukunftsform von “lernen” (Ich, du, er, sie, es wird lernen). Es steht damit für das Lebenslange Lernen von Einzelpersonen und Organisationen. LernOS wurde bereits in Sessions auf dem KnowledgeCamp und auf dem Corporate Learning Camp vorgestellt und diskutiert.

Wir wollen an dieser Stelle nicht zu tief in den Inhalt einsteigen. Unsere Bitte an Euch ist nämlich, sich die Inhalte der Webseite und des LernOS Handbuchs mal anzusehen und uns ein Feedback dazu zu geben. Spricht Euch das an? Ist die Idee verständlich? Was gefällt Euch gut? Was würdet Ihr anders machen? Würdet Ihr LernOS gerne für Euch selbst oder in Eurer Organisation nutzen? Ihr könnt das Feedback an den Beiträgen in der Xing-Gruppe Lernende Organisationen, in der Facebook-Gruppe Lernende Organisationen oder direkt per Antwort auf diesen Newsletter geben.

lernos.org


Pick der Woche: Johann Jungwirth, der Chief Digital Officer (CDO) von Volkswagen, war zu Gast in der Episode 28 des Podcast “On the Way to New Work”. Er spricht darin über seine Erfahrungen im Silicon Valley (Mercedes, Apple), New Work Methoden und Tools (E-Mail, Besprechungen, Group Connect, iMessage, Deon, Office 365, G Suite).


Tipp der Woche


Der 29. Knowledge Jam am 30.11.2017 hat das Thema “Augenhöhe in der Praxis”. Wir haben mit Sven Franke einen der Initiatoren der Augenhöhe Bewegung gewinnen können, uns einen tiefen Einblick in die Erkenntnisse des Projekts und insbesondere die Implikationen für die Praxis in Unternehmen zu geben. Der Nachmittag steht wieder im Barcamp-Modus für den offenen Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Moderiert wird der Jam wieder von Karlheinz Pape.

Auf Xing gibt es eine Gruppe Augenhöhe, die von Sven moderiert wird und in der sich mittlerweile über 1.300 Augenhöhe-Interessenten tummeln und austauschen. Allen Jam Teilnehmer*innen empfehlen wir, sich im Vorfeld dort ein bisschen umzusehen und Praxisluft zu schnuppern.

Zum Jam “Augenhöhe in der Praxis” anmelden


In eigener Sache


Wir bauen in einem zweistufigen Prozess unsere Webseite cogneon.de um. In einem ersten Schritt haben wir jetzt das Theme aktualisiert, um die Inhalte vollständig in responsivem Webdesign auf alle Endgeräte ausliefern zu können. Mit dem neuen Theme kommen einige neue Funktionen, die wir gerade in einem kleinen Tweetstorm vorstellen (u.a. auch das vollständige Archiv dieses Newsletters). Die Inhalte der Seite sind weitgehend gleich geblieben, eine inhaltliche Überarbeitung werden wir Anfang 2018 anpacken.

Falls Euch auf Euren Endgeräte irgendwelche Fehler auffallen oder Ihr Tipps für Verbesserung oder Inhalte habt, freuen wir uns über jedes Feedback!

cogneon.de


Hinweis: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen.

KCLO015: Augenhöhe in der Praxis

Am 30.11.2017 findet der 29. Knowledge Jam (Anmeldung) statt, dieses Mal mit einem der Filmmaker des Films Augenhöhe, bei dem wir 2014 einer der Sponsoren waren. Außerdem haben wir einen Podcast mit Wissensmanagement-Altmeister Prof. Leif Edvinsson veröffentlicht, in dem er seine Erfahrungen zu Intellektuellem Kapitel, Wissensmanagement und Future Center teilt. Außerdem sind der Flyer und die Anmeldung zum Benchlearning Projekt 2018 “Office 365 im Unternehmen”, das wir im letzten KCLO angekündigt hatten, jetzt verfügbar.


Learning Nugget der Woche


Ein großer Vorteil des Begriffs “Augenhöhe” ist, dass er sehr offen ist und jede(r) sofort damit einige – meist positive – Assoziation hat. Doch was bedeutet “Augenhöhe” in der oft hektischen Praktik des beruflichen Alltags konkret? Woran ist “Augenhöhe” erkennbar? Hier einige Quellen als Denkanstöße, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

  • augenhöhe-film.de (Das Original): aus der Einleitung: “Gemeinsam die Arbeitswelt verändern. Selbstbestimmung, Partizipation, Potentialentfaltung – die Trends der neuen Arbeitswelt werden schon länger unter Experten und Interessierten diskutiert. Alles Theorie oder Traum? Nein, AUGENHÖHE zeigt Unternehmen, in denen viele dieser Trends bereits gelebt werden – und die Menschen, die diese Organisationen gestalten”.
  • augenhöhe-wege.de (Die Fortsetzung): “AUGENHÖHE in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Die Resonanz auf die AUGENHÖHE Filme zeigt: Immer mehr Menschen sehnen sich nach partizipativen Formen von Arbeit, potentialentfaltender Bildung und einem fairen Umgang in der Gesellschaft”.
  • Führungsstile nach Kurt Lewin: doch Moment! Hat nicht Kurt Lewin schon 1939(!) den demokratischen Führungsstil und damit Partizipation gefordert? Warum ist das heute immer noch ein Thema? Warum ist nichts vorangegangen? Oder haben wir doch schon viel erreicht?
  • Augenhöhe macht Schule (Das aktuelle Projekt): “Die Arbeitswelt hat sich stark verändert. Bewegt sich Schule auch? Wir zeigen inspirierende Beispiele, neue Lernformen und die Zukunft der Bildung”. Was müssen wir schon unseren Kindern für die Zukunft mitgeben? Was können wir von Ihnen lernen?

Am 30.11.2017 findet von 10:00-16:00 Uhr der 29. Knowledge Jam zum Thema “Augenhöhe in der Praxis” in der Cogneon Akademie in Nürnberg statt. Jetzt schnell einen Platz sichern!

Zum Jam “Augenhöhe in der Praxis” anmelden (€ 99,-)


Pick der Woche: vielleicht gibt es ja tatsächlich noch jemanden unter Euch, der den Film Augenhöhe <) (> noch nicht gesehen hat. Falls dem so ist, solltet Ihr das auf jeden Fall nachholen, um für den Jam am 30.11. gut vorbereitet zu sein :-)


Tipp der Woche


Leif Edvinsson hat sich bereits Anfang der 1990er Jahre mit Wissensmanagement und Intellektuellem Kapital beschäftigt und gehört damit zu den Pionieren. In der Episode 31 des Management 2.0 Podcast spricht Simon mit Leif über seine Historie, seine Erfahrungen und insbesondere über das Konzept des Future Center. Dies ist gerade im Zeitalter von Coworking Spaces, Kreativräumen und Innovation Labs ein sehr spannender Ansatz für strategisches Wissensmanagement (siehe z.B. Volkswagen Group Future Center in Potsdam).

Hinweise: viele wertvolle Quellen sind in den Shownotes (Notizen) des Podcast verlinkt. Am bequemsten kann man den Podcast unterwegs auf dem Smartphone anhören. Einfach in einer Podcatcher-App (z.B. Podcasts auf iOS oder AntennaPod auf Android) nach “Management 2.0 Podcast” suchen und abonnieren.

Zum Podcast mit Leif


Hinweis: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen.

KCLO014: Spezial: Knowledge Camp/Livestream Prof. Eric Tsui

Vom 14.-15.09.2017 findet das Knowledge Camp der Gesellschaft für Wissensmanagement in Potsdam statt. Das Knowledge Camp wurde 2009 von Karlheinz Pape und Simon Dückert gegründet (s.a. Impressionen Video #gkc09) und bietet seit dem einen jährlichen Treffpunkt für die Wissensmanagement-Community. Auf Twitter kann man dem Knowledge Camp unter dem Hashtag #gkc17 folgen. Der Vortrag von Prof. Eric Tsui wird kostenlos live gestreamt (siehe Pick der Woche).


Learning Nugget der Woche


Zum Abschluss des Corporate Learning 2025 MOOCathons haben vom 07.-08.09.2017 knapp 40 Teilnehmer*innen im Rahmen eines Hackathons in Frankfurt die Erkenntnisse aus dem MOOC und den Abschlussarbeiten zusammengefasst. Ergebnis ist ein Buch mit dem Titel Lernen in Organisationen im Digitalen Zeitalter auf der Plattform Wikibooks. Das Buch ist unter der offenen Creative Commons Lizenz CC BY verfügbar. Neben der Web-Version auf Wikibooks gibt es auch eine PDF-Version, die bis zum Corporate Learning Camp noch auf Slideshare übertragen wird.

Aus dem Inhalt:

Das Team “Titelseite” im Hackathon hat für das Buch noch ein sehr schönes Titelbild erstellt, das zeigt, wie die Lernenden nach und nach aus dem Gefängnis des fremdgesteuerten Lernens befreit werden, sich vernetzen und austauschen und über interaktive Tools wie Meetups, Enterprise Social Networs, Fuckup Nights und Working Out Loud schließlich die Vision der Lernenden Organisation erreicht wird.

cl2025 Wikibook als PDF herunterladen


Pick der Woche: der Vortrag “Managing Knowledge in the Age of Digitalisation” von Prof. Eric Tsui auf dem Knowledge Camp wird über YouTube kostenfrei gestreamt. Mit einem Google Account kann man zusätzlich am Livechat des Streams teilnehmen.


Tipp der Woche


Werden Big Data und Machine Learning auch im Bereich des Corporate Learning Einzug halten? Anwendungsfelder wie beispielsweise People Analytics deuten darauf hin. Die aktuelle Ausgabe 29  des Management 2.0 Podcast beschäftigt sich mit dem Thema “People Analytics in der Praxis”. Zu Gast waren mit Stefanie Krügl und Christian Vetter zwei Autoren des gerade erschienenen gleichnamigen Buchs.

Buch kaufen (Affiliate-Link)


Hinweis: wer Ideen, Vorschläge, Feedback oder Wünsche für Newsletter-Themen hat, kann uns diese gerne unter cogneon.de/kontakt zukommen lassen.