Community-Support (03/2015)

Community Support

Was ist zu tun, um interne Communities “zum Fliegen” zu bringen?

Das interne Community Management ist bei unserer Umfrage zu den Top-Themen 2015 mit knapp 50% Zustimmung im vorderen Mittelfeld gelandet. Das Thema scheint also wichtig zu sein, doch in der Praxis gibt es viele Barrieren für eine erfolgreiche Umsetzung. In diesem Newsletter geben wir einen kurzen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse sowie bewährte Ansätze des Community Supports wie z.B. Schulungen, Community-Manager-Gespanne, Coaching und Veranstaltungsformate für Communities.


Report State of Community Management 2014

Bereits das fünfte Jahr in Folge veröffentlicht der Community Roundtable den Bericht “The State of Community Management”. Zu den Sponsoren der Forschungsarbeit gehören namhafte Plattformanbieter wie beispielsweise jive, Lithium, Hive und sitrion (ehem. Newsgator). Die Forschung baut auf einem Community Maturity Modell auf, das insgesamt acht Themenfelder (Strategy, Leadership, Culture, Community Management, Content & Programming, Policies & Governance, Tools, Metrics & Measurement) entlang von vier Reifestufen (Hierarchy, Emergent Community, Community, Networked) definiert.

Im Report State of Community Management 2014 werden drei “key findings” benannt (Seite 15):

  1. Community Maturity delivers Business Value
    am Beispiel von Metriken der Erfolgsmessung
  2. Advocacy Programs increase Engagement
    Multiplikatoren-Netzwerke wie beispielsweise das Continental Guide Network werden als Kern-Erfolgsfaktor gesehen
  3. Executive Participation impacts Success
    sowohl als “Sponsoren”, als auch in der Rolle aktive Nutzer

Community Manager Schulung

Communities of Practice werden im Wissensmanagement bereits seit Mitte der 90er Jahre eingesetzt. Bekannte Beispiele sind Schaeffler Networks of Competence, Siemens Community4Competence, Bosch Experts Organization, Festo Knowledge Networks, Daimler TechClubs und Airbus Professional Networks. Das Buch The New Edge in Knowledge des American Productivity and Quality Center (APQC) nennt Communities of Practice neben “Lessons Learned” und “Transfer of Best Practice” als eine der drei “proven Knowledge Management Approaches”.

Allerdings hat sich der Fokus von Community Management durch Soziale Medien und Handlungsfelder wie Enterprise 2.0, Social Collaboration, Enterprise Social Networks, Social Business und Digital Leadership deutlich erweitert. Communities werden nicht mehr nur als Ergänzung zu etablierten Strukturen angesehen, sondern sollen bei der Steigerung der Effizienz in bestehenden Einheiten wie Geschäftsbereichen, Abteilungen, Projekte, Gremien und Task Forces helfen.

Damit dies gelingt, ist die Definition der Rolle “Community Manager” sowie die Befähigung der entsprechenden Personen enorm wichtig. In der Ausbildung von Community Managern verfügt Cogneon über jahrelange Erfahrung (siehe z.B. Teil 1, 2, 3, 4, 5 und 6 einer Blogreihe zu Community Management). Wir bieten Schulungen zu festen Zeiten in der Akademie in Nürnberg (z.B. 01.-02.07.), aber auch Inhouse oder als Train-the-Trainer-Projekte für den internen Weiterbildungskatalog an. Bei Bedarf gerne Kontakt aufnehmen.


Rent-A-Community Manager

Eine Erfahrung aus unseren Community Manager Schulungen ist, dass sich auch ausgebildete Community Manager of schwer tun, ihr Community Projekt stringent anzugehen und die Community “zum Fliegen” zu bringen. Das liegt gerade im internen Community Management oftmals daran, dass Mitarbeiter die Rolle zusätzlich zu ihren eigentlichen Tätigkeiten ausführen müssen und neben dem Tagesgeschäft oft nicht ausreichend Zeit und Muße für die Community-Betreuung bleibt.

Eine Vorgehensweise, die sich hier in Vergangenheit bewährt hat ist, einen erfahren Community Manager von außen zumindest in der Anlaufphase einzubinden. Und das nicht, um die Aufgaben komplett zu delegieren, sondern um …

  • … eine Doppelspitze zu bilden, die sich gegenseitig motiviert
  • … über die externen Erfahrungen die Lernkurve schneller zu durchlaufen
  • … einen Coach und Sparringspartner für den internen Community Manager zu haben

Der Umfang derartiger Unterstützungsleistungen beträgt i.d.R. ein bis mehrere Tage pro Woche, der Betreuungszeitraum erstreckt sich erfahrungsgemäß über mehrere Wochen bis Monate. Wir verfügen über viel Erfahrung bei Community-Aufbau auf Plattformen wie Jive, SharePoint/sitrion, Yammer, Confluence und neuerdings auch IBM Connections. Aktuell haben wir für das Angebot “Rent-A-Community Manager” etwas Ressource frei, sprechen Sie uns bei Bedarf also gerne an – first come first served!


Community Events

Es gibt viele Fallbeispiele in denen versucht wurde, Communities rein virtuell zu starten oder zu betreiben. Oft scheitern diese Ansätze oder schlafen langsam ein. Ein Problem ist, dass wir Menschen “soziale Wesen” sind, die gerne von Angesicht zu Angesicht kommunizieren. Dadurch lernen wir uns kennen, bauen Vertrauen auf und öffnen uns, um Kollegen zu helfen und Wissen zu teilen.

Das Community Management kann an dieser Stelle etwas von der betrieblichen Weiterbildung lernen. Dort hat man aus der Historie heraus sehr viel Schulungen in Form von Präsenzveranstaltungen durchgeführt. Mit zunehmender Digitalisierung entstanden Ideen wie “e-Learning” und “Web Based Training”, oft als Ersatz für Präsenzveranstaltungen. Doch das ging vielfach schief und man ist beim Mittelweg des “Blended Learning” gelandet, in dem sich Präsenz- und virtuelle Bestandteile ergänzen.

Einen ähnlich hybriden Ansatz brauchen wir auch im Community Management. Neben internen Online-Communities auf den einschlägigen Plattformen (Jive, Connections, SharePoint, Yammer & Co.) sollten innovative Veranstaltungsformate im Community Building eingesetzt werden. Hier haben sich beispielsweise folgende Formate sehr bewährt:

  • BarCamp
  • Open Space
  • World Cafe
  • MOOC (Massive Open Online Course)
  • Future Backwards
  • Wissensmarktplatz
  • Pecha Kucha und Speaker Series
  • Hackathons, Schreibwettbewerbe, Booksprints
  • Blogparaden
  • Digitaler Frühjahrsputz (auch zu anderen Jahreszeiten :)
  • Crowdsourcing, Innovationswettbewerbe
  • Benchlearning Projekte, Lessons Learned Workshops

Wir haben in den letzten 10 Jahren sehr viele Veranstaltungsreihen auf Basis der genannten Methoden mit gestaltet und umgesetzt (z.B. Knowledge Jam, Knowledge Barcamps, Schaeffler Wissensforum, Hackathon HR Innovation, adidas Speaker Series, adidas Blogparade, Learning Lab DIY Multimedia, Management 2.0 MOOC, Benchlearning Project Social Intranet). Wir helfen Ihnen gerne dabei, den Ansatz für den Erfolg für Ihre Community zu finden.


News, Blogs und Podcasts

Eine Übersicht von News, Weblogs und Podcasts seit dem letzten Newsletter:

Termine

Eine Übersicht relevanter Termine in den kommenden Monaten:
  • 14.-15.04.: Swiss eLearning Conference in Zürich mit Keynote von Simon Dückert
  • 07.05.: Werkstatt “Multimedia für Wissensarbeiter” in der Cogneon Akademie (XING-Anmeldung)
  • 21.05.: 22. Knowledge Jam “Wissensorientierte Führung durch Communities” (XING-Anmeldung)
  • 15.-16.06.: “Expert Debriefing Praxisseminar” in der Cogneon Akademie (XING-Anmeldung)
  • 17.06.:  Expert Debriefing CoP-Treffen für ausgebildete Expert Debriefing ModeratorInnen in der Cogneon Akademie (XING-Anmeldung)
  • 25.-26.06.: Konferenz Professionelles Wissensmanagement in Dresden
  • 01.-02.07.: “Internes Community Management Praxisseminar” in der Cogneon Akademie (XING-Anmeldung)
  • 18.09.: Offener Lerntag in der Cogneon Akademie (Thema noch offen)
  • 23.09.: Seminar “Produktive Wissensarbeit” in der Cogneon Akademie
  • 06.-07.10.: Seminar “Expert Debriefing Train-the-Trainer” in der Cogneon Akademie
  • 28.-29.10.: KnowTech in Hanau
  • 10.-11.11.: Seminar “Internes Community Management” in der Cogneon Akademie
  • 12.11.: Seminar “Do-It-Yourself Multimedia” in der Cogneon Akademie
  • 26.11.: 23. Knowledge Jam in der Cogneon Akademie
  • 23.09.: Seminar “Produktive Wissensarbeit” in der Cogneon Akademie

Scholarch der Cogneon Akademie. Von der Ausbildung Dipl.-Ing. Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitale Nachrichtentechnik. Ich brenne für Lernende Organisationen, Wissensmanagement, New Work und Lebenslanges Lernen. Mitglied in Corporate Learning Community, Gesellschaft für Wissensmanagement, Chaos Computer Club uvm. Weiterer Podcast unter http://knowledge-on-air.de.