Community Management im Unternehmen (07/2014)

Community Management im Unternehmen

Vernetzung durch interne Communities fördern

Typische Organisationsformen in Unternehmen sind die hierarchische Organisation in Abteilungen und die etwas dynamischere Organisation in Projektteams. Doch für das komplexe und dynamische Umfeld dieses Jahrhunderts reicht das nicht aus, um durch Effizienz, Kreativität und Innovation im Wettbewerb zu bestehen. In jüngster Vergangenheit haben sich neben Abteilungen und Projekten so genannte Communities als informelle und agile Organisationsform etabliert. Lernen Sie in diesem Newsletter die Grundzüge des Community Managements kennen und vertiefen Sie Ihr Wissen durch die kostenlose Teilnahme an unserem Management 2.0 Lerntag zum Thema


Was sind Communities und CoP?

Beschäftigt man sich mit Communities in Unternehmen so ist zunächst einmal eine Begriffsklärung sinnvoll. Im englischen Sprachraum bedeutet “Community” einfach “Gemeinschaft”, ein “Community House” ist ein Gebäude in einem Stadtteil, in dem sich die regionale Gemeinschaft treffen kann. Im Konte

xt von Unternehmen gibt es mindestens zwei Entwicklungslinien des Community Managements. Zum einen wurde mit der Verbreitung von Internet und Online-Medien klar, das virtuelle Plattformen wie beispielsweise Diskussionsforen ohne moderierende Rollen oft nicht zufriedenstellen funktionieren. Rollenbezeichnungen wie Foren-Moderator oder Online-Community-Manager wurden geschaffen. Es wurde jedoch erkannt, dass reine Online-Interaktion nicht der optimale Weg ist, so definiert beispielsweise der Bundesverband Community Management e.V. Community Management als “die Bezeichnung für alle Methoden und Tätigkeiten rund um Konzeption, Aufbau, Leitung, Betrieb, Betreuung und Optimierung von virtuellen Gemeinschaften sowie deren Entsprechung außerhalb des virtuellen Raumes”.

Die andere Entwicklungslinie kommt eher aus dem Bereich der Organisationsentwicklung. Lange Zeit galt die hierarchische Aufbauorganisation, die sich in einem klar strukturierten Organigramm materialisiert, als Vorlage für den Organisationsaufbau. Beginnend in den 60er/70er Jahren des 20. Jahrhunderts kam zusätzlich die Projektorganisation hinzu (die Projektmanagement-Norm DIN 69900 wurde erstmals 1970 veröffentlicht). Doch auch hier war schnell klar, dass die so entstehende Matrix-Organisation der Wichtigkeit von Lernen und Wissen in Organisationen nicht gerecht werden. Autoren in Wissenschaft und Praxis kreierten Konzepte wie Hypertext-Organisation, Dual Operating System oder Wirearchy. Gemein ist diesen der Fokus auf informelle aber stabile Strukturen, in denen Vernetzung, Vertrauensbildung und Wissensaustausch/-generierung stattfindet.

Einer der wichtigen Experten in diesem Feld ist Etienne Wenger, der in seinen Publikationen die Kultivierung sog. “Communities of Practice” (CoP) in Ergänzung zu Abteilungen und Projektteams vorschlägt. Wenger definiert CoPs als “Gruppe von Personen, die Interesse/Leidenschaft für ein Thema oder eine Tätigkeit besitzen und die durch regelmäßige Interaktion voneinander lernen”.

Wir empfehlen an dieser Stelle sein Papier Communities of Practice – A Brief Introduction.


#mgmt20 Lerntag Internes Community Management (11.07.)

Beim kommenden Management 2.0 Lerntag am 11.07.2014 greifen wir das Thema Community Management im Unternehmen auf. Für alle Vor-Ort-Teilnehmer stellen wir aus unserer Bibliothek die Kernliteratur inkl. einiger kostenpflichtiger Best-Practice-Studien aus den letzten zehn Jahren bereit. Für den Beitragsteil, den wir wie immer auch live übertragen, haben wir ein spannendes Programm kuratiert:

  • Simon Dückert: Kurze Einführung in Communities of Practice
  • Ben Ellermann: Community Managemment aus Sicht des BVCM
  • Paul Seren: Schaeffler Networks of Competence – Erfahrungen aus 14 Jahren Praxis
  • Benedikt Scheerer: Praxiserfahrungen aus der Ausbildung von Community Managern im Unternehmen

KOSTENLOS ANMELDEN auf xing.com (Live-Übertragung und Vor-Ort-Teilnahme)


Communities und Jive bei der Deutschen Bank

In den vergangenen Jahren haben viele Unternehmen und Organisation damit begonnen, soziale Medien intern einzusetzen. Um hier in der deutschen Wirtschaft eine möglichst steile Lernkurve zu ermöglichen haben wir von Cogneon 2012 gemeinsam mit Schaeffler und adidas das Benchlearning Projekt Social Intranet durchgeführt (siehe Bericht). Teilnahmevoraussetzungen waren mehrjährige Erfahrung im Thema, globale Verteiltheit des Unternehmens und die Entsendung interdisziplinärer Vertreter in das Projekt. Teilgenommen haben neben den genannten Unternehmen beispielsweise Siemens, Google, Deutsche Bank, Audi, Otto und Telekom. Eines der im Projekt identifizierten Anwendungsfelder sozialer Medien im Unternehmen war explizit “Community Management”.

In diesem Kontext stach besonders das CoP-Fallbeispiel der Deutschen Bank hervor. Oftmals wird bei sozialen Medien diskutiert, ob beispielsweise Gruppe in sozialen Netzwerken durch alle Mitarbeitern angelegt werden können oder über einen formalen Genehmigungsprozess durchlaufen müssen. Die DB verfolgt hier einen hybriden Ansatz. Alle Mitarbeiter können Online-Communities mit der eingesetzten Software Jive gründen. Ein Gremium mit Vertretern aus dem Management der Deutschen Bank wählt Communities, die einen besonderen Wertbeitrag zur Unternehmensstrategie leisten. Diese Communities erhalten dann neben der reinen Infrastruktur noch mehr Unterstützung.

Für die Gestaltung des CoP-Ansatzes hat die DB 2012 einen Workshop mit dem oben genannten Etienne Wenger durchgeführt. Insbesondere der Fokus auf den Wert für das Unternehmen durch ein sog. “Value Creation Framework”, in dessen Rahmen Geschichten über durch Communities erzeugte Werte erfasst werden, erscheint empfehlenswert. Beeindruckende Zahlen aus einer Präsentation von DB-Projektleiter John Stepper: der Einsatz von 3000 in CoP aktiven Mitarbeitern führte zu einer Kosteneinsparung von zwei Millionen Euro.

Präsentation: Creating a Collaborative Culture for Profit, Productivity and Personal Benefit


Unsere Angebote zu Communities im Unternehmen

In den letzten zehn Jahren waren wir an einer Vielzahl strategischer und operativer Community-Projekte in wissensintensiven Organisationen beteiligt. Unser Wissen und unsere Erfahrungen geben wir zum einen in der strategischen Beratung in Projekten zu Wissensmanagement, Enterprise 2.0 und sozialen Medien weiter. Wir haben aber auch eine Reihe standardisierter Produkte definiert, die in der Community-Praxis häufig nachgefragt werden:

  • Community Manager Schulung
    In regelmäßigen Abständen fürhen wir in der Cogneon Akademie Community Manager Schulungen durch, in denen Sie toolneutral die Grundzüge des internen Community Managements kennen lernen. Spezielle Tool-Module können ergänzt, die Schulung auch Inhous durchgeführt werden.
  • Community Info-Workshop
    Sie wissen noch nicht, ob eine Community für Sie das richtige ist. Dieser Workshop bringt alle Beteiligten auf den gleichen Wissensstand und führt Ihr Praxis-Know-How und unsere Community-Expertise zusammen.
  • Community Setup
    Hier geht es um die konkrete Ausgestaltung einer Community und ihrer Plattform. Auf Basis unseres Community-Life-Cycles planen wir mit Ihnen in einem Community-Fahrplan die konkreten Aktivitäten und gestalten vor Ort die virtuelle Community-Plattform in Systemen wie Jive, SharePoint oder IBM Connections.
  • Community KickOff
    Communities sind für viele Beteiligte ein Novum in der Organisation. Durch einen gut geplantes Kick-Off der Community werden alle Community-Mitglieder in einem interaktiven Prozess auf Stand gebracht und in die Gestaltung der Community involviert. Wir stellen Standard-Agenda und -Materialien bereit und helfen vor Ort in der Moderation.
  • Community Event-Facilitation
    Sie haben bereits eine funktionierende Community und wollen mit dieser eine außergewöhnliche Aktion durchführen? Wir unterstützen bei Konzeption und Umsetzung von BarCamps, Unkonferenzen, Knowledge Cafe, Open Space, Hackathons, MOOCs & Co. im Unternehmen
  • Community Coaching
    Sie haben eine Schulung besucht/sich eingesen, sind erste Schritte gegangen, aber in der Praxis tauchen noch viele Fragen auf? Hier helfen wir mit Community Coaches, die einzelnen Community Managern oder Gruppen mit Rat und Tat in Coaching-Paketen zur Seite stehen.
  • Rent-A-Community-Manager
    Sie wollen eine Community kultivieren, es stehen aber überhaupt keine personellen Ressourcen zur Verfügung? Dann mieten Sie sich einfach einen Community Manager. Wir nehmen Ihnen wiederkehrende Aufgaben ab und helfen innerhalb eines festen Zeitkontigents pro Monat virtuell und vor Ort Ihre Community zum Erfolg zu führen.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Organisation fit für das 21. Jahrhundert machen wollen!


News & Blogs

Eine Übersicht von News, Weblogs und Podcasts seit dem letzten Newsletter:


Termine

Eine Übersicht von Terminen mit Cogneon-Beteiligung:

  • 11.07.: Management 2.0 Lerntag “Internes Community Management” in Nürnberg (kostenlos anmelden für Vertreter wissensintensiver Unternehmen, kostenloser Livestram ab 13:00 Uhr)
  • 27.-29.08.: Konferenz “OpenSym – Symposium for Open Collaboration” in Berlin
  • 23.09.: Schulung Internes Community Management in Nürnberg (ANMELDUNG)
  • 24.-25.09. Schulung Expert Debriefing Train-the-Trainer in Nürnberg (ANMELDUNG)
  • 09.10.: Schulung Social Media Führerschein in Nürnberg (ANMELDUNG)
  • 14.10.: Vortrag “HR Innovation – MOOCs, Flipped Classrooms, Creative Spaces & Co.” auf der Zukunft Personal
  • 14.10.: Vortrag “Lernen im 21. Jahrhundert – The adidas Group New Way of Learning” mit Christian Kuhna (adidas AG) auf der Zukunft Personal
  • 16.10.: Vortrag “Community Management in wissensintensiven Clustern am Beispiel Medical Valley” gemeinsam mit Jörg Trinkwalter (Medical Valley EMN e.V.) auf der KnowTech
  • 16.10.: Interaktive Session “Multimedia selbst gemacht – Video und Audio für soziale Intranets produzieren” auf der KnowTech
  • 21.10.: Schulung Internes Community Management in Nürnberg (ANMELDUNG)
  • 29.10.: Vortrag “Projektmanagement mit Sozialen Medien” auf dem PM Forum gemeinsam mit Martin Binder (Audi AG)

Eine vollständige Veranstaltungsübersicht für das laufende Jahr finden Sie unter www.cogneon.de/termine (Abonnement im iCal-Format möglich).

Scholarch der Cogneon Akademie. Von der Ausbildung Dipl.-Ing. Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitale Nachrichtentechnik. Ich brenne für Lernende Organisationen, Wissensmanagement, New Work und Lebenslanges Lernen. Mitglied in Corporate Learning Community, Gesellschaft für Wissensmanagement, Chaos Computer Club uvm. Weiterer Podcast unter http://knowledge-on-air.de.