Mikrofonierung für den 1. offenen Lerntag

Beim Management 2.0 MOOC letztes Jahr haben wir zum ersten Mal Erfahrungen mit Live-Streaming von Veranstaltungen sammeln können. Sieben von acht Übertragungen waren einfache Google Hangouts mit den Teilnehmern im eigenen Büro. Die Übertragung zur Themenwoche Lernen 2.0 mit Jochen Robes und Prof. Sauter fand live vom Corporate Learning Camp in Frankfurt statt. Wir hatten ein Lenovo IdeaCentre A720 vor Ort am LAN. Über zwei Microsoft Cinema Studio Webcams konnten wir zwei Kameraeinstellungen übertragen. Unzufrieden waren wir allerdings mit der Tonqualität (günstige Auna-Funkstrecke).

Ab Mai 2014 wollen wir die regelmäßigen Live-Sessions aus dem MOOC, die sehr gut angekommen sind, fortführen. Wir haben ein Format mit dem Titel “Offene Lerntage” kreiert. Einmal pro Monat (2. Freitag) öffnen wir die Akademie in Nürnberg und laden zum Wissens- und Erfahrungsaustausch ein. Von 13:00-14:00 Uhr gibt es Beiträge zum Schwerpunktthema des Lerntags, die wir per Google Hangout live übertragen. Hierzu haben wir uns bei unserem Kunden Sennheiser nach besserer Mikrofon-Technik erkundigt. Die Wahl fiel auf die Sennheiser XS Wireless Systeme, die sehr gute Qualität zu einem guten Preis bieten. Die ersten Tests an unserem Podcasting-Mischpult waren sehr zufriedenstellend.

Das Programm des nächsten Lerntags zu “Creative Spaces” findet sich unter www.cogneon.de/lerntag, die Anmeldung erfolgt über Xing Events.

Erfolg im digitalen Zeitalter

In einer Einführungsveranstaltung für Führungskräfte zum Einsatz von sozialen Medien im Unternehmen verwende ich aktuell ein Zitat aus dem Buch “Erfolg im digitalen Zeitalter” zu dessen Herausgebern Rupert Stadler, der Vorstand der Audi AG gehört.

So wird unter anderem deutlich, dass die Gesellschaft im 21. Jahrhundert eine der größten sozialen Revolutione der Menschheitsgeschichte erlebt. Ein Unternehmen tut gut daran, sein Management an die Bedürfnisse dieser neuen Welt anzupassen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Neue Beziehungssysteme und Datenströme werden Strukturen und Prozesse verändern und lassen den Ruf nach einem neuen Management-Modell in der digitalen, vernetzten Welt aufkommen, in dem der Kunde, das Unternehmen und seine Produkte oder Dienstleistungen miteinander in Beziehung stehen. […] Neue soziale Netzwerke, in denen sich reale und virtuelle Welten vermischen, rufen nach neuen Führungsmodellen. […] Die Rede ist deshalb bereits vom “Social Management”, das auf den Führungsetagen Einzug halten muss.

Diese Vision deutet darauf hin, dass sich Unternehmen mit der Einführung auf eine Reise begeben, die vermutlich 5-10 Jahre dauern wird. Denn Kulturen (z.B. Führungs-, Fehler-, Lern- und Innovationskulturen) ändern sich nur sehr langsam.

20140414-152924.jpg