Technisches Setup für die Lernen-2.0-Session auf dem CLC13

Der ursprüngliche Plan für die Themenwochen im Management 2.0 MOOC war, einfach Google-Hangout-Sessions mit den Experten zu verwenden und diese per “Hangout on Air” zu streamen. Dann hat es sich in Gesprächen mit Karlheinz Pape ergeben, dass wir die Session zu Lernen 2.0 am 27.09. live auf dem Corporate Learning Camp in Frankfurt durchführen werden. Das zog die Notwendigkeit nach sich, für diesen Event neu über die Technik nachzudenken. Falls jemand so etwas auch mal machen möchte, hier eine kurze Dokumentation unseres Vorhabens.

Die drei Experten und den Moderator wollen wir an einem Tisch in der KostBar platzieren. Zunächst haben wir an Funkmikro-Strecken gedacht, das war in Summe dann aber zu teuer. Außerdem beeinflusst es die lockere Atmosphäre des Gesprächs, wenn man erst mal verkabelt werden muss. Deswegen sind wir zu zwei Grenzflächenmikrofonen (AKG CBL 99) übergegangen. Diese werden auf schweren Holzplatten montiert und durch Waschmaschinen-Matten aus dem Baumarkt isoliert auf den Tisch gelegt.
Die beiden Mikrofone werden an ein Behringer Xenyx X1204USB Mischpult angeschlossen. Dieses ist über ein USB-Kabel an den PC angeschlossen, mit dem wir per Google Hangout live streamen. Am gleichen PC hängt eine USB Webcam, die in Totale auf die Redner gerichtet ist. Als Backup werden wir einen HD Camcorder und ein Audioaufzeichnungsgerät (Tascam DR-40) mitlaufen lassen.
Nach der Veranstaltung werde ich kurz berichten, ob das funktioniert hat.

 

Heisser Herbst 2013

Wie üblich häufen sich im Herbst die interessanten Veranstaltungen. Die Reiseplanung und Erstellung von Papieren hat begonnen. Den Auftakt macht die Jahrestagung der Gesellschaft für Medien (GMW). Das Jahresthema 2013 ist “eLearning – zwischen Vision und Alltag”, für mich ein interessantes Thema, da im Wissensmanagement auch im er mehr Fokus auf Lernprozesse (formelle und informelle) liegt. Ich werde am Dienstag vor Ort sein, um mir die MOOC-Vorträge anzuhören.

Am 16.09. findet dann die Preisverleihung des Leonardo Corporate Learning Awards im Gästehaus der Bundesregierung in Bonn stattfinden. Bei der Preisverleihung 2012 (Fotos) war ich in meiner Rolle als New-Club-of-Paris-Mitglied, dieses Jahr ist Cogneon Mitglied im Leonardo Network geworden, um das Lernen in Organisationen zu fördern. An die Preisverleihung schließt sich direkt die Zukunft Personal und der Futura Kongress an.

Zeitgleich startet am 16.09. unser Management 2.0 MOOC. Jedes Jahr führen wir bei Cogneon ein Projekt abseits unseres Tagesgeschäfts mit dem Ziel durch, unsere Vision der “Wissensrepublik Deutschland” in die Breite zu tragen. Mit dem Hype rund um Enterprise 2.0 in den letzten Jahren wollen wir mit dem MOOC Bewusstsein dafür erzeugen, dass es für ein Überleben in der Wissensgesellschaft um eine neue Grundhaltung im Management (Management von Unternehmen, aber auch Selbstmanagement) und nicht um die Einführung technischer Werkzeuge geht. Im MOOC werden jeweils montags Materialien zum Wochenthema bereitgestellt, die in der Xing-Gruppe Management 2.0 besprochen werden können. Jeweils freitags von 13:00-14:00 Uhr werden offene Fragen gemeinsam mit Experten in einer Live-Übertragung geklärt.

Einen Vortrag mit dem Titel “Herausforderungen auf dem Weg zur Lernenden Organisation” werde ich am 25.09. auf dem IOM Summit (25.-26.09.) in Köln halten. Der Beitrag wird ein weiterer Meilenstein im Wissensmanagement-Enterprise-2.0-Diskurs mit Björn Negelmann sein, der auf dem KnowledgeCamp in Passau begann und u.a. zum GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0 und der Podiumsdiskussion auf dem KnowledgeCamp 2012 in Karlsruhe führte.

Am 27.-28.09.2013 findet dann in Frankfurt am Main das Corporate Learning Camp (clc) statt. Das CLC ist eine Unkonferenz zu betrieblicher Weiterbildung. Maximal werden 160 Teilnehmer erwartet, die ersten interessanten Session-Angebote liegen bereits vor. Für uns wird es Freitag um 13:00 Uhr besonders spannend, denn dann übertragen wir die Live-Session zu Lernen 2.0 aus unserem MOOC live vom CLC.

Einen Vortrag zu MOOCs in sozialen Intranets werde ich bei der KnowTech (08.-09.10.), der Konferenz zur IT-Unterstützung im Wissensmanagement, halten. Die KnowTech wird nach dem kurzen Ausflug nach Stuttgart dieses Jahr das erste Mal im Congress Park Hanau stattfinden. Auch neu ist die Pecha Kucha Night ab 19:00 Uhr (planen einen Beitrag mit dem Titel “Management 640”) und der Blog zur KnowTech mit Interviews von Personen aus dem Programmkomitee.

Auch am ersten Abend der KnowTech veranstalten wir die 3. Orange Night, der Afterwork-Event für die Wissensmanagement-Community. 2011 haben wir die Veranstaltung erstmalig in Bad Homburg angeboten (Fotos), 2012 waren wir in Karlsruhe (Fotos). Dieses Jahr werden wir am 08.10. ab 21:00 Uhr in der Keyif Bar in Hanau sein, die kostenlose Anmeldung erfolgt über cogneon.de/orangenight3.

Gleich am Tag mach der KnowTech findet am 10.10. das 11. Karlsruher Wissensmanagement Symposium des AKWM statt. Der Titel “Wissensmanagement braucht Führung oder Führung braucht Wissensmanagement?” klingt vielversprechend, ich bin gespannt auf das Programm.

Ich freue mich auf in diesem Jahr darauf Euch/Sie alle wiederzusehen und auf viele erhellende Gespräche!


 

Mein Blog – revisited

Meinen ersten Blog-Beitrag habe ich am 19.02.2003 verfasst. Es war ein kurzer Beitrag mit dem Titel Building Ontologies: Towards a Unified Methodology mit einem kommentierten Link zu einem Informationsarchitektur-Papier. Rein chronologisch gesehen blogge ich mittlerweile seit über 10 Jahren. Neben dem Cogneon Blog, der am 20.11.2011 hierher auf WordPress umgezogen ist und vorher unter cogneon.de/weblogs zu finden war, blogge ich zusätzlich seit 05.06.2006 auf gfwm.de/blog/2. Insgesamt sind in dieser Zeit knapp über 300 Blog-Posts zusammen gekommen (das ist ungefähr alle knapp zwei Wochen ein Post).

Nach 10 Jahren dachte ich mir, sollte ich meine Blog-Routine einer Revision unterziehen und habe mir dafür bis Ende August Zeit genommen. Zunächst einmal habe ich versucht herauszufinden, welche Inhalte überhaupt wie oft gelesen worden sind, z.B.

Bisher habe ich eher Anlass-orientiert z.B. über Konferenzen oder Veranstaltungen gebloggt. Über den Webmontag im Coworking Space Fürth bin ich auf das Konzept des Iron Bloggings gestoßen (auch hier auf Spiegel Online thematisiert). Grundidee ist, in einer Gruppe von Personen mindestens einmal pro Woche zu bloggen. Wer das nicht tut, muss eine kleine Strafe bezahlen. Diese Regel möchte ich gerne übernehmen.

Ich mache mir gerade Gedanken über einen roten Faden im Blog, um meine Einsichten und Erkenntnisse zu Wissensmanagement und Lernenden Organisation seit der Gründung von Cogneon 2001 zu teilen. Wahrscheinlich werde ich meinen Blog um einen Podcast ergänzen, da sich Geschichten oft über Audio besser übertragen lassen, als mit Text. Ein anderer Gedanke ist, im Rahmen des Management 2.0 MOOC eine Iron-Blogger-Gruppe zum MOOC zu gründen. Gäbe es dafür Interessenten?

Bevor ich eine Strategie festlege möchte ich natürlich auch gerne von den Lesern des Blogs hören, was besonders interessiert? Welche Inhalte wären am interessantesten? Welches Format? Welche thematischen Schwerpunkte? Welche Partizipationsmöglichkeiten? Feedback bitte hier per Kommentar oder als E-Mail an mich.