MOOCs und so (07/2013)

Massive Open Online Courses (MOOCs) zählen aktuell zu den innovativen Lehr- und Lernmethoden. Die Hauptunterschiede zu einem traditionellen Kurs bestehen in der großen Teilnehmerzahl (“massive”), der Offenheit von Materialien und Teilnahme (“open”) sowie der Tatsache, dass der Kurs überwiegend im Netz stattfindet (“online”). Präsenzelemente sind eher die Ausnahme. MOOCs erstreckten sich meist über einen Zeitraum 6-12 Wochen. Als Plattformen zur Unterstützung von MOOCs werden dedizierte Informationssysteme (z.B. Coursera), Weblogs (z.B. mmc13) oder Gruppen in sozialen Netzwerken (z.B. mgmt20) verwendet. Die Idee, in 2013 einen eigenen MOOC durchzuführen entstand im Benchlearning Projekt Social Intranet letztes Jahr. Denn MOOCs eignen sich nicht nur für die interne Weiterbildung, sondern auch für die Begleitung von Veränderungsprozessen, wie z.B. die Einführung eines sozialen Intranets.


Flipped Classroom

Eine wichtige Methode für MOOCs ist “flipped classroom” bzw. der umgedrehte Unterricht  (s.a. Infografik auf knewton.com). Grundprinzip ist, dass die Lerninhalte, die der Lehrer/Trainer eigentlich im Frontalunterricht vermitteln würde, von den Lernenden eigenständig erarbeitet werden. Hierfür werden entsprechende Materialien, meist unterstützt durch Video-Aufzeichnungen von Vorträgen, offen für alle Lernende bereitgestellt. Die gemeinsame Zeit im Klassenraum kann dann für Übungen, gemeinsames Reflektieren und Beantworten von Fragen verwendet werden.

In Breite bekannt wurde die Methode durch die Khan Academy von Salman Khan. Dieser stellte kurze Videos auf YouTube mit Lerninhalten für Grundschüler (ursprünglich nur seine Cousine) bereit. Mittlerweile sind diese über 4000 Videos viele Millionen mal abgerufen und in den Unterricht von Schulen eingebunden. In einem TED Talk erklärt Salman Khan den Ansatz und die Geschichte dazu.


Management 2.0 MOOC

Viele Unternehmen sehen sich in der Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts einer völlig neuen Situation gegenüber. Wissen und Lernen werden die wichtigsten Faktoren für den Erfolg. Studien wie beispielsweise “Wettbewerbsfaktor Wissen 2010” belegen die Relevanz von Wissen für den Unternehmenserfolg. Da Wissen immer an Menschen gebunden ist, hängt es von der Motivation und dem Engagement der Mitarbeiter ab, ob deren Wissen und Erfahrungen wirklich in die Geschäftsprozesse eingebracht werden. Und hier sieht es z.B. gemäß Gallup Engagement Index schon seit Jahren nicht sehr gut aus. Wir brauchen eine neue, innovative und frische Sicht auf “Management” und zwar nicht nur im Sinne der Führung ganzer Unternehmen, sondern auch in den Bereichen Projekt-, Innovation-, Kommunikations-, Informations-, IT-Management sowie dem Selbstmanagement von Wissensarbeitern.

Eine solche neue Sicht wollen wir Im großen deutschen Management MOOC (s.a. MOOC) vom 16.09.-08.11.2013 erarbeiten. In insgesamt sechs Themenwochen werden wir konkreten Input von Experten erhalten, diesen online und in selbstorganisierten Lerngruppen besprechen und Fragen in einer Expertenrunde klären. Teilnehmen können MitarbeiterInnen aller Hierarchieebenen in großen, mittleren und kleinen Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Alle Informationen sowie ein Einführungsvideo zum MOOC befinden sich auf http://mgmt20.de, die kostenlose Anmeldung erfolgt über den Beitritt zur Xing-Gruppe Management 2.0.

Wir würden uns freuen, wenn sich Teilnehmer bereit erklären, in ihrer Region oder ihrem Unternehmen eine selbstorganisierte Lerngruppe auf die Beine zu stellen. Wir unterstützen gerne mit einer Einführungspräsentation, Flyern, Aufklebern und Buttons.


Knowledge Meetups zum MOOC in der Akademie

Begleitend zum Management 2.0 MOOC bieten wir in der Cogneon Akademie eine regionale Lerngruppe koordiniert durch Benedikt Scheerer an. Ab 12:00 Uhr treffen wir uns in der Akademie zum Brownbag Lunch. Jeder kann sich etwas zu Essen mitbringen (daher der Name “brownbag”). Von 13:00-14:00 Uhr verfolgen wir die jeweilige Live-Übertragung der Expertenrunde. Die Zeit von 14:00-16:00 Uhr steht für das gemeinsame Reflektieren und Lernen bereit. Die Termine sind:

  • 20.09.: Einführungswoche
  • 27.09.: Lernen 2.0
  • 04.10.: Projektmanagement 2.0
  • 11.10.: Innovation 2.0
  • 18.10.: Enterprise 2.0
  • 25.10.: Kommunikation 2.0
  • 01.11.: Führung 2.0
  • 08.11.: Abschlusswoche

Die Anmeldung zu den einzelnen Terminen ist natürlich kostenlos. In den nächsten zwei Wochen werden wir die Termine mit Anmeldeformular in den Kalender auf cogneon.de eintragen.


Termine

Eine Übersicht von Terminen mit Cogneon-Beteiligung geben:

  • 26.09.: Konzepte für die Unterstützung der Vision von der lernenden Organisation, Keynote auf dem IOM Summit in Köln
  • 16.09.-08.11.: Management 2.0 MOOC (mgmt20)
  • 27.-28.09.: CorporateLearningCamp in Frankfurt (Live Session des MOOCs zu Lernen 2.0 wird dort stattfinden)
  • 08.-09.10.: KnowTech in Hanau (unser Vortrag MOOCs in sozialen Intranets)
  • 08.10.: die 3. Orange Night am ersten Abend der KnowTech (Veranstaltungsort noch offen, Fotos zur ersten und zweiten Orange Night)
  • 15.11.: Knowledge Jam zur Nachlese des Management 2.0 MOOC

Eine vollständige Veranstaltungsübersicht für das laufende Jahr ist im Cogneon Wiki. Community-Mitglieder können unter Veranstaltungen beim jeweiligen Termin in der rechten Spalte durch einen Klick auf “Ich nehme Teil” den anderen Mitgliedern ihre Teilnahme anzeigen (Achtung: das entbindet natürlich nicht davon, sich direkt beim Veranstalter zusätzlich anzumelden).

Scholarch der Cogneon Akademie. Von der Ausbildung Dipl.-Ing. Elektrotechnik mit Schwerpunkt Digitale Nachrichtentechnik. Ich brenne für Lernende Organisationen, Wissensmanagement, New Work und Lebenslanges Lernen. Mitglied in Corporate Learning Community, Gesellschaft für Wissensmanagement, Chaos Computer Club uvm. Weiterer Podcast unter http://knowledge-on-air.de.