Konferenz vs. Un-Konferenz – Teil 2

Nachdem ich mir in einem früheren Blog schon einmal Gedanken zum Vergleich von Konferenz und Un-Konferenz (aka Barcamp) gemacht habe, interessiert mich jetzt eine andere Fragestellung. Spricht man mit Camp-Beführwortern werden oft die Argument vorgebracht, dass Unkonferenzen intensiveren Wissenstransfer ermöglichen und mehr Aktivität im Vorfeld und im Nachgang zur Konferenz haben. Kritische Beobarchter oder Camp-Interessierte haben mich schon oft gefragt, ob dem tatsächlich auch so ist. Aus dem Bauch heraus habe ich immer geantwortet, dass die Aktivitätslevel der Community vor der Unkonferenz schon deutlich höher ist als bei einer klassischen Konferenz und dass das Verhältnis von guten zu weniger guten Beiträgen sich auf Konferenz und Unkonferenz nicht unterscheiden.

Da wir hier in Deutschland mit der KnowTech (24.-25.10., ca. 400-450 Teilnehmer) und dem KnowledgeCamp (12.-13.1., ca. 100-130 Teilnehmer) jeweils eine etablierte Konferenz und Unkonferenz haben, möchte ich dieses Jahr die beiden Veranstaltungen verwenden, um einige Kennzahlen zu ermitteln:

  • Zeitraum der Betrachtung: jeweils ein Monat vor und nach der Veranstaltung
  • Wissenstransfer gemessen in den Dimensionen Wissensdokumentation und Wissenskommunikation
  • Wissensdokumentation möchte ich anhand der prozentualen Quantität an Beitragsdokumentationen (z.B. verfügbare Paper oder Präsentation im Verhältnis zu Anzahl der Sessions) und deren Qualität (rudimänter/gut/herausragen)
  • Wissenskommunikation möchte ich anhand der Anzahl Tweet mit dem jeweiligen Hashtag für KnowTech (#knowtech) und KnowledgeCamp (#amk12 für AKWM-Symposium meets KnowledgeCamp) sowie der Rate von Mentions und Reteets messen.

Hierfür habe ich einige digitale Helferlein entwickelt, die diese Arbeit möglichst automatisiert übernehmen. Zu erwarten wäre, dass bei beiden Veranstaltungen der Peak jeweils am Veranstaltungstermin ist, die Unkonferenz aber vorher deutlich schneller ansteigt und danach langsamer abfällt. Die Tweets werden bereits seit Anfang Oktober gesammelt. Hier ein " Sneak Preview" zum aktuellen Stand. Mehr davon dann einen Monat nach der Knowtech (Achtung: aktuell noch andere Skalierung der Y-Achse):

#knowtech#amk12
knowech

amk12

Autor: Simon Dückert

Berater, Coach und Geschäftsführer bei Cogneon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.